Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle: Partnerschaftsabkommen zeigt, dass wir Afghanistan nicht vergessen werden

16.05.2012

Außenminister Westerwelle erklärte heute (16.05.) nach einem Gespräch mit dem afghanischen Präsidenten Karzai gegenüber Medienvertretern:

Ich freue mich darüber, dass die Bemühungen zur Ausarbeitung des deutsch-afghanischen Partnerschaftsabkommens zum Erfolg geführt haben. Das Abkommen ist wichtig für die künftige Zusammenarbeit und die Stabilisierung Afghanistans und dafür, dass Afghanistan eine sichere Zukunft hat.

Wir haben den Abzug unserer Kampftruppen eingeleitet, unser Abzug wird fortgesetzt. Entscheidend ist, dass wir nicht anschließend ein Sicherheitsvakuum hinterlassen. Deshalb wollen wir dafür sorgen, dass Afghanistan auch in Zukunft nicht wieder zu einem sicheren Hafen eines Terrorismus werden kann, der uns dann hier in Europa und in Deutschland bedroht.

Deswegen ist dies ein Meilenstein für die Partnerschaft unserer Länder. Ein Meilenstein, der die eindeutige Übergabe der Sicherheitsverantwortung vorsieht und der deutlich macht, dass wir Afghanistan nach dem Abzug unserer Truppen nicht vergessen werden, sondern dass wir auch künftig weiter zusammen arbeiten wollen.