Hauptinhalt

PASCH: Bildung gibt Perspektiven – Mehrsprachigkeit eröffnet Horizonte

Mit der Partnerschulinitiative PASCH wird ein weltumspannendes Netz von Schulen aufgebaut. Schülerinnen und Schülern an diesen Schulen wird nicht nur ein Zugang zur deutschen Sprache und Bildung ermöglicht. Mit dieser außenkulturpolitischen Initiative soll bei jungen Menschen nachhaltiges Interesse für das moderne Deutschland und die deutsche Sprache geweckt werden – insbesondere in den Schwerpunktregionen Asien, Naher und Mittlerer Osten sowie in Mittel- und Osteuropa.

Die Partnerschulinitiative (PASCH) wird vom Auswärtigen Amt koordiniert und gemeinsam mit der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), dem Goethe-Institut (GI), dem Pädagogischen Austauschdienst der KMK (PAD) und dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) umgesetzt.

Der Deutsche Bundestag hat 2008 bis 2013 für die Umsetzung der Initiative insgesamt 298 Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Für 2014 stehen ca. 47 Millionen Euro zur Verfügung.

Sechs Jahre PASCH – eine positive Bilanz

Die Bilanz der Partnerschulinitiative kann sich sehen lassen: Rund 1.750 Schulen gehören bereits dem Partnerschulnetzwerk an. Dazu gehören 142 Deutsche Auslandsschulen, 1.050 von der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen betreute DSD-Schulen sowie 560 vom Goethe-Institut betreute FIT-Schulen (Schulen, an denen Deutschunterricht auf- bzw. ausgebaut wird). 

Der Erfolg von PASCH zeigt das gewachsene Interesse an Deutschland und die große Nachfrage nach Deutsch. Das Lernen von- und übereinander sowie der Austausch über gemeinsame Themen stärkt die PASCH-Initiative und Lerngemeinschaft. Die positive Resonanz verdeutlicht auch, dass den Schulen mit PASCH ein qualitativ hochwertiges Angebot gemacht wird. Dieses trägt über den Sprachunterricht hinaus zur Schulentwicklung und Stärkung des Bildungsbereiches vor allem in den Schwerpunkt- und Wachstumsregionen wie auch in den Ländern der Entwicklungszusammenarbeit (ODA-Länder) bei.

Nachdem von 2008 bis 2010 der Aufbau des Partnerschulnetzwerks im Vordergrund stand, liegt der Schwerpunkt seither auf der Verbesserung der Unterrichtsqualität, der Vernetzung der PASCH-Schulen untereinander sowie mit Schulen in Deutschland und der Stärkung der Brücke zwischen Schule und Studium oder Beruf.

So geht es 2014 mit PASCH weiter...

Auch 2014 wird es darum gehen, das bereits geschaffene Netzwerk zu festigen, seine Nachhaltigkeit zu erreichen und auch die Förderung der deutschen Sprache zu sichern. Hierzu wird die Vernetzung der Schulen untereinander weiter gestärkt und die kontinuierliche Verbesserung des Unterrichts weiter unterstützt. Die Partner der Initiative haben eine Reihe von Maßnahmen entwickelt, um das Netzwerk mit Leben zu erfüllen, seine Qualität zu steigern und nachhaltig zu gestalten.

Ein besonders wichtiges Instrument der Vernetzung und Kommunikation für Schüler und Lehrer ist die Internetplattform www.pasch-net.de. Neben vielen interaktiven Angeboten, mit denen man seine Deutschkenntnisse verbessern kann, gibt es dort Lernspiele und internationale Wettbewerbe für Schülerinnen und Schüler. Besonders erfolgreich ist die Online-Schülerzeitung PASCH-Global, die Jugendlichen aus aller Welt die Möglichkeit bietet, Einblick in die Kulturen ihrer Länder zu geben und sich in deutscher Sprache auszutauschen. Lehrkräfte können auf der Lernplattform modernste digitale Unterrichtsformen praktizieren, sich methodisch-didaktisch fortbilden und Anregungen zur Verbesserung und Innovation ihres Deutschunterrichts finden. Aus Anlass des fünfjährigen Jubiläums wurde auf PASCH-net eine  interaktive Weltkarte eingerichtet, die in Film, Bild, Text und Ton über die Aktivitäten unterrichtet.

Des Weiteren sollen deutsche Unternehmen noch mehr in PASCH eingebunden werden, denn sie werden letztlich auch von der Initiative profitieren. Nur durch ihr Engagement kann die Initiative ihre volle Kraft entfalten. Dabei bieten sich vielfältige Möglichkeiten für Unternehmen, ihre zukünftigen Partner zu fördern: Durch Stipendien oder Praktika, Ausstattungshilfen für die Schulen oder die Unterstützung von einzelnen Projekten – der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.


Stand 14.01.2014

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere