Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle bestürzt über Fährunglück in Indien

01.05.2012

Bei einem Fährunglück auf dem Fluss Brahmaputra im indischen Bundesstaat Assam sind zahlreiche Menschen umgekommen.

Außenminister Guido Westerwelle ist tief betroffen von dem Unglück. Er sagte heute (01.05.) in Berlin:

Den Familien und Angehörigen der vielen Opfer des schrecklichen Fährunglücks gilt unser tief empfundenes Mitgefühl und unsere Anteilnahme. Den Helfern gebührt für ihre schnellen und mutigen Rettungsaktionen Anerkennung und Respekt. Ich hoffe, dass ihr Mut belohnt wird und noch Überlebende gefunden werden können.

Hintergrund:

Die Suche nach Opfern und Überlebenden ist noch nicht abgeschlossen. Etwa 300 Passagiere sollen an Bord gewesen sein, mehr als 100 werden noch vermisst. Es gibt keine Hinweise auf Ausländer unter den Passagieren. Das Deutsche Generalkonsulat in Kalkutta steht in Kontakt mit den lokalen Behörden in Assam.