Hauptinhalt

Heiliger Stuhl Vatikan

Heiliger Stuhl / Vatikan: Reise- und Sicherheitshinweise

Stand 30.09.2014
(Unverändert gültig seit: 16.11.2010)

Letzte Änderung:
   Neuerstellung

Landesspezifischer Sicherheitshinweis

Für den Heiligen Stuhl / Vatikan besteht derzeit kein landesspezifischer Sicherheitshinweis.

 

Allgemeine Reiseinformationen

Auf die Reise- und Sicherheitshinweise Italien (www.auswaertiges-amt.de) wird verwiesen.

Weitere allgemeine Informationen sind zu finden unter http://www.vatican.va/  

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsangehörige

Zwischen dem Heiligen Stuhl / Vatikan und Italien bestehen für Privatreisen bezüglich Einreise dieselben Einreisevorschriften wie für Italien. Es wird somit auf die Reise- und Sicherheitshinweise Italien (www.auswaertiges-amt.de) verwiesen.

Besondere Zollvorschriften

Zwischen dem Heiligen Stuhl / Vatikan und Italien bestehen für Privatreisen bezüglich Zoll dieselben Einreisevorschriften wie für Italien. Es wird somit auf die Reise- und Sicherheitshinweise Italien (www.auswaertiges-amt.de)
verwiesen.

 

Besondere strafrechtliche Vorschriften

Dem Auswärtigen Amt liegen keine Hinweise auf besondere strafrechtliche Vorschriften vor.

Haftungsausschluss

Reise- und Sicherheitshinweise beruhen auf den zum angegebenen Zeitpunkt verfügbaren und als vertrauenswürdig eingeschätzten Informationen des Auswärtigen Amts. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit sowie eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden. Gefahrenlagen sind oft unübersichtlich und können sich rasch ändern. Die Entscheidung über die Durchführung einer Reise liegt allein in Ihrer Verantwortung. Hinweise auf besondere Rechtsvorschriften im Ausland betreffen immer nur wenige ausgewählte Fragen. Gesetzliche Vorschriften können sich zudem jederzeit ändern, ohne dass das Auswärtige Amt hiervon unterrichtet wird. Die Kontaktaufnahme mit der zuständigen diplomatischen oder konsularischen Vertretung des Ziellandes wird daher empfohlen.

Das Auswärtige Amt rät dringend, die in den Reise- und Sicherheitshinweisen enthaltenen Empfehlungen zu beachten sowie einen entsprechenden Versicherungsschutz, z.B. einen Auslands-Krankenversicherungsschutz mit Rückholversicherung, abzuschließen. In diesem Zusammenhang wird darauf hingewiesen, dass Ihnen Kosten für erforderlich werdende Hilfsmaßnahmen nach dem Konsulargesetz in Rechnung gestellt werden.


Stand 16.11.2010

Weltweite Terrorwarnung

Krisenvorsorgeliste

Deutschen Staats­ange­höri­gen wird empfohlen sich unabhängig vom Land und der Dauer des Auslands­aufenthalts in die Krisen­vor­sorgeliste des Auswärtigen Amts einzutragen.

Reisemedizinische Hinweise

FAQ

Bitte beachten Sie auch unsere Fragen und Antworten zum Thema "Sicherheitshinweise"

Mehr

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere