Hauptinhalt

Weitere Veröffentlichungen

Biographisches Handbuch des deutschen Auswärtigen Dienstes 1871-1945

Das vom Auswärtigen Amt durch den Historischen Dienst herausgegebene Nachschlagewerk ist auf fünf Bände angelegt und erfasst alle Angehörigen des höheren Auswärtigen Dienstes zwischen 1871 und 1945. Aufgenommen sind neben den Außenministern alle Beamten und Angestellten des höheren Dienstes – in der Berliner Zentrale vom „Wissenschaftlichen Hilfsarbeiter“ und Referenten bis zum Staatssekretär, in den Auslandsmissionen Diplomaten und Konsuln ebenso wie Dolmetscher und Sachverständige für Handel und Wirtschaft, Kultur und Presse.

Auf der Basis der erstmals vollständig ausgewerteten Personalunterlagen der Behörde und zahlreicher weiterer Quellen bietet es in standardisierter Form Informationen zu Lebensdaten, Herkunft, Familie, Konfession, Ausbildungsgang, Parteizugehörigkeit, zu den einzelnen Stationen der Laufbahn innerhalb und außerhalb des Dienstes. Die Artikel enthalten neben Fotos bibliographische Hinweise und Angaben zum Verbleib des Nachlasses.

Bisher sind die Bände 1-4 erschienen.

Band 1: A-F, bearb. v. Johannes Hürter, Martin Kröger, Rolf Messerschmidt und Christiane Scheidemann, Paderborn, München, Wien und Zürich 2000
XLVIII + 633 Seiten mit zahlr. Abb., Leinen mit Schutzumschlag
€ 148,- /sFr 234,80
ISBN 978-3-506-71840-2

 
Bd. 2: G-K, bearb. v. Gerhard Keiper und Martin Kröger, Paderborn, München, Wien und Zürich 2005
XIV + 715 Seiten mit zahlr. Abb., Leinen mit Schutzumschlag
€ 158,- /sFr 250,-
ISBN 978-3-506-71841-9

 
Bd. 3: L-R, bearb. v. Gerhard Keiper und Martin Kröger, Paderborn, München, Wien und Zürich 2008
XIV + 749 Seiten mit zahlr. Abb., Leinen mit Schutzumschlag
€ 158,- /sFr 250,-
ISBN 978-3-506-71842-6

Bd. 4: S, bearb. v. Bernd Isphording, Gerhard Keiper und Martin Kröger, Paderborn, München, Wien und Zürich 2012
XIV + 423 Seiten mit zahlr. Abb., Leinen mit Schutzumschlag
€ 118,- /sFr 153,-
ISBN 978-3-506-71843-3

In den Akten, in der Welt. Ein Streifzug durch das Politische Archiv des Auswärtigen Amts

Der von Ludwig Biewer und Rainer Blasius herausgegebene Band bietet einen Blick auf die deutsche Geschichte durch die Akten seiner Diplomaten – von Bismarcks Personalakte bis zum geheimen Bericht über die 2+4-Debatte im Obersten Sowjet.

Seit Otto von Bismarck das Auswärtige Amt gründete, sammelt sich in seinem Archiv die Papier gewordene Diplomatie. Ob Uniformentwürfe von der Hand Wilhelms II., ein deutsches Diplomatendenkmal in Peking 1901, Stresemanns Telefonat mit Frau Adenauer 1925, die Umtriebe des Emigranten Herbert Frahm in Paris 1937, der Verzicht auf Einspruch gegen die Deportation von 6000 Menschen nach Auschwitz – Archive bewahren beides: scheinbar banale Notizen ebenso wie Urkunden, die Geschichte machten. Dieser schön gestaltete Band lädt ein zu einer Reise durch die Akten und durch ihre Zeit – ein besonderes Buch zur deutschen Geschichte!

144 Seiten mit 30 vierfarb. Abb., gebunden
19,90 € [D]
ISBN 978-3-525-36739-1

Die Karawane des Gesandten und andere Reiseberichte deutscher Diplomaten

Herausgegeben von Martin Kröger. – Im Zeitalter des Massentourismus ist es eine anachronistische Vorstellung geworden, dass Reisen einmal etwas Besonderes war. Die in diesem historischen Lesebuch zusammengetragenen Reiseberichte deutscher Diplomaten geben genau hiervon einen Eindruck.

Üblicherweise erstatten Diplomaten aus ihren Gastländern Berichte über politische und wirtschaftliche Themen, die im Auswärtigen Amt Grundlage zur Gestaltung der Außenpolitik bilden. Diese „Diplomatenpost“ ist aus der traditionellen Geschichtsschreibung bekannt. Dagegen werden Reiseberichte nicht häufig als Quelle herangezogen. Doch werden gerade hier aufschlussreiche Erlebnisschilderungen gegeben über Land und Leute, Klima, Geographie, Kunst und Historisches, über Treffen mit einheimischer echter oder vermeintlicher Prominenz, über Gespräche und Gerüchte, über die Netzwerke, die sich unter Diplomaten, ihren Kollegen und mit Landsleuten herausbildeten. Durch Beruf und soziale Stellung privilegiert, reisten die Diplomaten meist komfortabel – aber eben keineswegs immer. Es öffneten sich ihnen manchmal Türen, die anderen verschlossen blieben. Damit sind die Reiseberichte sowohl Zeugnisse für die Lebensumstände in dem durchreisten Gebiet, als für die Vorstellungswelt der Diplomaten jenseits aller "Großen Politik". Es ist dabei nicht so sehr der Blick auf die Fremde, sondern der Blick in das Eigene, der dem Leser auf Schritt und Tritt begegnet. Im Vergleich mit der üblichen diplomatischen Korrespondenz handelt sich also um eher unkonventionelle Texte. Dies gilt auch, wenn der reale Hintergrund mancher Nachricht und ihr Wahrheitsgehalt oft nicht mehr zu ergründen sind.

In die Reiseberichte führen kurze Texte ein, um sie jeweils in ihre historischen oder biographischen Zusammenhänge einzuordnen.

191 S. 29 Abb., gebunden
19,90 €
ISBN 978-3-525-35820-7


Stand 02.04.2009

Das Politische Archiv des Auswärtigen Amts

Die Broschüre stellt das Politische Archiv des Auswärtigen Amts und seine vielfältigen Dienstleistungen vor. (78 Seiten)

Faltblatt

Unser Faltblatt bietet Ihnen die wesentlichen Informationen in kompakter Form.

Weitere wichtige Links

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere