Hauptinhalt

Pressemitteilung

Deutsche Geiseln im Jemen frei

19.12.2008

Die am 14. Dezember im Jemen entführten drei Deutschen sind frei. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier erklärte hierzu heute (19.12.):

„Ich bin sehr erleichtert, dass die drei deutschen Staatsangehörigen, die im Jemen verschleppt worden sind, wieder in Freiheit sind.

Sie befinden sich gegenwärtig in sicherer Obhut der Deutschen Botschaft in Sanaa und werden dort betreut. Es geht ihnen den Umständen entsprechend gut.

Mein Dank gilt allen, die zur Freilassung beigetragen haben, insbesondere den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Krisenstabs im Auswärtigen Amt, in der Botschaft Sanaa, beim Bundesnachrichtendienst und Bundeskriminalamt.

Ganz besonders danke ich auch den jemenitischen Behörden, die sich bis hin zum Präsidenten sehr für die Freilassung engagiert haben.“

Bundesaußenminister Steinmeier telefonierte heute Abend mit dem Ministerpräsidenten der Republik Jemen, Ali Mohamed Mujawar, und übermittelte ihm den Dank der Bundesregierung.

Zu Einzelheiten der Befreiung und der Heimführung äußert sich das Auswärtige Amt im Interesse der Betroffenen nicht.

 

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere