Hauptinhalt

Hinweise für schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber

Auf die Probleme von schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern geht das Auswärtige Amt besonders ein. Von ihnen darf bei der Einstellung nur das Mindestmaß körperlicher Eignung verlangt werden. Uneingeschränkte gesundheitliche Einsetzbarkeit an allen Dienstorten wird von ihnen nicht gefordert. Vielmehr genügt je nach Art der Behinderung Einsetzbarkeit in gemäßigten Klimazonen oder Dienstorten mit ausreichender ärztlicher Versorgung. Hinsichtlich der sonstigen Eignung, insbesondere der beruflichen Kenntnisse und Fähigkeiten, gilt uneingeschränkt das Leistungsprinzip im Wettbewerb mit anderen nichtbehinderten Bewerbern. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt berücksichtigt.

Interessierten schwerbehinderten Bewerberinnen und Bewerbern stehen die Mitarbeiter der Akademie Auswärtiger Dienst und die Ärztinnen und Ärzte des Gesundheitsdienstes gerne zu einem ausführlichen Informationsgespräch zur Verfügung.


Stand 03.05.2006

Welt weit wir - Informationsbroschüre

Weltweit wir: Informationsbroschüre über die Ausbildungsmöglichkeiten im Auswärtigen Dienst
Auswärtiges Amt, 2014

Diese Broschüre vermittelt einen Eindruck von Berufsbild und -alltag der mittleren, gehobenen und höheren Laufbahn im Auswärtigen Dienst.