Hauptinhalt

Im Sommer unterwegs in der EU – Brüssel hat das Reisen leichter gemacht

Im Urlaub ohne Roaming-Gebühren telefonieren? Am Nordkap ins Auto steigen und bis nach Gibraltar fahren, ohne eine einzige Grenzkontrolle zu passieren? Keine mühsamen Geldwechsel? Dank der Errungenschaften der EU reisen ihre 500 Millionen Bürgerinnen und Bürger in vielen Teilen Europas heute so unkompliziert wie im eigenen Land.

Mann in römischer Soldatenuniform mit Mobiltelefon

Auch in Rom künftig ohne Roaming-Gebühren: Mobiltelefon-Nutzung
© picture alliance / dpa

Bild vergrößern
Mann in römischer Soldatenuniform mit Mobiltelefon

Auch in Rom künftig ohne Roaming-Gebühren: Mobiltelefon-Nutzung

Auch in Rom künftig ohne Roaming-Gebühren: Mobiltelefon-Nutzung

Pünktlich zur Sommerferiensaison hat die EU die Roaming-Gebühren abgeschafft: Der Anruf oder die Whatsapp-Nachricht vom Strand kosten seit dem 15. Juni nichts mehr extra: Verbraucher können seitdem in der gesamten EU mit Ihren Handys zum Heimattarif telefonieren, surfen und simsen. Bisher übliche Aufschläge (Roaming-Gebühren) dürfen die Telefongesellschaften nicht mehr verlangen.

Nicht der erste Reisevorteil dank der EU

Keine Ferienstaus an der Grenze mehr: Durch die Schengen-Bestimmungen wurden Personenkontrollen an den Binnengrenzen innerhalb von 22 Mitgliedstaaten sowie Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz ganz abgeschafft. Auch die gegenseitige Anerkennung der Führerscheine innerhalb der EU war vor den 1990er Jahren keine Selbstverständlichkeit. Heutzutage ermöglicht sie eine problemlose Teilnahme am Straßenverkehr in jedem EU-Staat.

Schließlich der größte Vorteil bei Reisen in der EU: Der Euro, der heute bereits in 19 EU-Mitgliedstaaten das gültige Zahlungsmittel ist. Zudem regeln EU-Vorschriften, dass Bargeldabhebungen überall in der EU nicht mehr kosten dürfen als Inlandsabhebungen an einem hausbankfremden Automaten. Durch einheitliche Kontodaten und Überweisungsmethoden im SEPA-Raum sind gibt es heute keinen Unterschiede mehr zwischen nationalen und grenzüberschreitenden Überweisungen. Die Unterkunft in Barcelona oder das Ferienhaus in der Toskana können so einfach und ohne zusätzliche Gebühren bezahlt werden.

Diese großen Vorteile sparen nicht nur eine Menge Urlaubsstress. Sie sind bedeutende und konkrete Ergebnisse der europäischen Einigung, die uns so ermöglicht, die landschaftliche und kulturelle Vielfalt Europas mühelos zu erfahren und über Landesgrenzen hinaus zu erleben.

Fußnote trotz aller Begeisterung: Jeder Verbraucher/jede Verbraucherin sollte sich genau über den eigenen Heimattarif informieren und auch das Kleingedruckte lesen. Telefonate ins Ausland sind möglicherweise dennoch teuer und bleiben das auch, wenn sie in einem anderen EU-Mitgliedstaat geführt werden.


Stand 01.08.2017

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere