Hauptinhalt

kulturweit - Kultureller Freiwilligendienst im Ausland

Der internationale kulturelle Freiwilligendienst kulturweit bietet jungen Menschen zwischen 18 und 26 Jahren die Möglichkeit, sich für sechs oder zwölf Monate in Bildungs- und Kultureinrichtungen weltweit zu engagieren.

Während ihres Einsatzes übernehmen die Freiwilligen vielfältige Aufgaben und setzen eigene Projekte um. Ob am Goethe-Institut Hanoi, beim DAAD in Buenos Aires oder an der Europaschule Tiflis: kulturweit-Freiwillige werden für sechs oder zwölf Monate in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik aktiv. Durch ihr Engagement tragen sie in über 70 Ländern dazu bei, Raum für Dialog, Vertrauen und gegenseitiges Verständnis zu schaffen. 

Pädagogische Betreuung und finanzielle Unterstützung

Die Einsatzstellen in denen die Freiwilligen eingesetzt werden, befinden sich in Ländern des globalen Südens in Afrika, Asien und Lateinamerika sowie in Staaten Mittel-, Südost- und Osteuropas. Durch seinen Fokus auf ODA-Länder leistet kulturweit einen Beitrag zur kulturellen Zusammenarbeit. Alle kulturweit-Freiwilligen leisten ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland, werden pädagogisch begleitet und finanziell unterstützt.

Durch einen internationalen Freiwilligendienst erweitern die Freiwilligen ihre Perspektive auf globale Zusammenhänge und andere Lebens- und Arbeitsweisen. kulturweit fördert damit zivilgesellschaftliches Engagement, transkulturelle Kompetenzen und die Weltoffenheit junger Menschen. Seit 2009 hat das Programm über 2.300 Freiwillige entsandt und ist mit dem Quifd-Siegel für Qualität in Freiwilligendiensten ausgezeichnet. 

Mehr zum Quifd-Siegel

Logo kulturweit

Logo kulturweit
© Deutsche Unesco-Kommission

Bild vergrößern
Logo kulturweit

Logo kulturweit

Logo kulturweit

Perspektiven bieten

Auch nach ihrem Freiwilligendienst engagieren sich kulturweit-Alumni vielfältig, etwa für das UNESCO-Welterbe und mehr Nachhaltigkeit. kulturweit bietet seinen Alumni ein großes Netzwerk und viele Angebote zur Weiterbildung. 2014 konnte durch Initiative der Alumni der Verein kulturweiter gegründet werden, in dem sich die ehemaligen Freiwilligen aktiv vernetzen und eigene Projektideen entwickeln und realisieren können.

Angebote zur Weiterbildung

kulturweiter - Der Alumni-Verein

Zusammenarbeit mit den Partnern

kulturweit ist ein Projekt der Deutschen UNESCO-Kommission und wird durch das Auswärtige Amt gefördert. Zu den Partnerorganisationen, die Einsatzstellen im Ausland anbieten, gehören der Deutsche Akademische Austauschdienst, das Deutsche Archäologische Institut, die Deutsche UNESCO-Kommission, die Deutsche Welle, das Goethe-Institut, der Pädagogische Austauschdienst und das Bundesverwaltungsamt - Zentralstelle für das Auslandsschulwesen.

Bewerbungen sind nur online möglich. Die Bewerbungszeiten liegen jeweils im November und April.

Weitere Informationen zu kulturweit finden Sie unter: www.kulturweit.de

Lesen Sie hier mehr über Eindrücke und Erfahrungen von kulturweit-Freiwilligen:

Erfahrungsberichte


Stand 11.11.2015

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere