Hauptinhalt

Engere Kooperation für die Sahel-Zone

Mit einer neu gegründeten Task-Force für die Sahelzone möchte die Bundesregierung ihre Bemühungen für die Region intensivieren. Auf Initiative des Auswärtigen Amts haben verschiedene Ministerien, die verstärkt mit der Sahelzone zu tun haben, jetzt vereinbart, künftig enger zusammenzuarbeiten.

Man wolle - wie im Afrikakonzept der Bundesregierung vorgesehen - die Bemühungen ressortübergreifend enger verzahnen, sagte Walter Lindner, Beauftragter für Afrikapolitik, beim ersten Treffen der Task-Force am 10. Februar. 

Die Herausforderungen, denen sich die Länder der Sahel-Zone - wie Mali, Tschad, Niger oder Mauretanien - gegenübersehen, seien vielfältig und reichten von Dürren über organisierte Kriminalität bis hin zu Aktivitäten von Terrorgruppen, so Lindner.

Die Ministerien wollen sich bei ihrer Zusammenarbeit auf politische, sicherheitspolitische und humanitäre Aspekte konzentrieren.

Humanitäre Hilfe

Ganz aktuell droht der Sahel-Zone eine Nahrungsmittelkrise. Wegen unregelmäßigen Regenfällen und Ernteverlusten sowie steigenden Nahrungsmittelpreisen haben große Teile der Bevölkerung nur beschränkten Zugang zu Nahrungsmitteln. Das Amt für humanitäre Hilfe der EU (ECHO) schätzt die Zahl der Betroffenen auf mehr als elf Millionen Menschen. Alle betroffenen Staaten haben um internationale Hilfe gebeten.

Bild eines ausgetrockneten Bodens

Bild eines ausgetrockneten Bodens
© dpa / picture alliance

Bild vergrößern
Bild eines ausgetrockneten Bodens

Dürre in der Sahel-Zone

Bild eines ausgetrockneten Bodens

Die Bundesregierung hat für die betroffenen Menschen zwölf Millionen Euro zur Verfügung gestellt. Mit dem Geld soll die Nahrungsmittelnothilfe des Welternährungsprogramms in der Region unterstützt werden. Außerdem kommt es deutschen, vor Ort tätigen Nichtregierungsorganisationen und dem Internationalen Komitee des Roten Kreuzes zugute.


Stand 10.02.2012

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere