Hauptinhalt

"Botschafter Deutschlands" - Beitrag des Bundesaußenministers im Tagesspiegel

Vor hundert Jahren waren es Auslandskorrespondenten, die die heute älteste Journalistenorganisation Deutschlands gründeten – das freut einen Außenminister natürlich besonders!

Denn den heute mehr als 400 Mitgliedern des Vereins aus über 60 Ländern ist eines gemeinsam: Sie alle sind Botschafter Deutschlands. Ihre Analyse darüber, was die Bundesrepublik umtreibt, formt das Bild, das die Welt von uns hat. Sie "übersetzen" Deutschland, machen unser Land ihrer Leserschaft im Ausland verständlich.

Zwar kann sich heute jeder Bürger im Internet rund um die Uhr über Nachrichten aus aller Welt informieren und für wenig Geld selbst fremde Länder erkunden. Dies ersetzt jedoch nicht die Berichterstattung erfahrener Auslandskorrespondenten: Sie sind keine vorübergehenden Besucher, sondern leben über Jahre hinweg in einem Land, "tauchen" in eine Gesellschaft ein und nehmen an deren Alltag teil, mit allen Höhen und Tiefen. Das hundertjährige Jubiläum des Vereins ist mir daher auch Anlass, den Vertretern der internationalen Presse in Deutschland für ihre Arbeit zu danken.

Der Verein der Ausländischen Presse in Deutschland ist ein Teil der letzten 100 Jahre deutscher Geschichte. Kaiserreich, zwei Weltkriege, das nationalsozialistische Deutschland, Teilung, Kalter Krieg und Wiedervereinigung – die internationale Presse in Deutschland hat all diese Entwicklungen nicht nur miterlebt und vermittelt, sie hat sie zuweilen auch mitgeprägt.
Unvergessen ist das berühmt gewordene "ab wann?" des ANSA-Korrespondenten Riccardo Ehrman, mit dem er am 9. November 1989 Günter Schabowski die Äußerung entlockte, die innerdeutschen Grenzen würden mit sofortiger Wirkung geöffnet.

So ist es auch gerade unsere eigene, deutsche Geschichte, die uns immer wieder vor Augen führt, welch teures Gut die Pressefreiheit ist. Es verdient unseren Schutz – auch über Grenzen hinweg. In diesem Sinne ist uns auch für die nächsten hundert Jahre Verpflichtung, worum der Verein der Ausländischen Presse das Auswärtige Amt bei seiner Gründung 1906 bat: ihn bei der Erfüllung dieser Aufgaben "gütigst fördern zu wollen".

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere