Hauptinhalt

Kinderrechte

Der Schutz von Kinder­rechten ist für Deutschland im Rahmen der EU und international von vorrangiger Bedeutung. In Umsetzung inter­natio­naler Verpflich­tungen stellen Kinderrechte auch in Deutschland einen Schwer­punkt dar.
Mehr

Frauenrechte und Gleichstellung

Die tatsächliche Gleichstellung von Frauen und Männern und die Beseitigung bestehender Diskriminierungen sind das Ziel sowohl der Bundesregierung als auch der Vereinten Nationen im Bereich der internationalen Frauenpolitik. Mehr

Einsatz gegen die Todesstrafe

Auch wenn der Widerstand gegen die Todesstrafe stetig wächst, gehören Todesurteile und Hinrichtungen noch immer zur Praxis vieler Staaten. Deutschland und die Partner in der EU setzen sich weltweit für ihre Abschaffung ein. Mehr

Bekämpfung der Folter

Die Bundesregierung engagiert sich konsequent und kontinuierlich im Kampf gegen Folter und Misshandlung. Sie tritt gemeinsam mit den EU-Partnern für eine Stärkung der inter­nationalen Mecha­nismen zur Bekämpfung der Folter ein.
Mehr

Bekämpfung des Menschenhandels

Der 30. Juli ist der Internationale Tag gegen Menschenhandel. Der Kampf dagegen ist auch zentraler Bestandteil der deutschen Menschenrechtspolitik.
Mehr

Menschenrechte auf Wasser und Sanitärversorgung

Zugang zu sauberem Trinkwasser und zu einer angemessenen Sanitärversorgung sind für jeden Menschen ein Grundbedürfnis. Deutschland setzt sich weltweit für das Menschenrecht auf Wasser ein. Mehr

Religions- und Glaubensfreiheit

Das Eintreten für Religions- und Glaubensfreiheit weltweit ist ein wichtiger Bestandteil der deutschen Menschenrechts­politik. Deutschland und die EU messen diesem Recht im Rahmen der Vereinten Nationen zentrale Bedeutung bei. Mehr

Konvention der Vereinten Nationen

Im Jahr 2006 verabschiedete die Generalversammlung der Vereinten Nationen die Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen - ein historischer Schritt gegen Diskriminierung
Mehr

Schutz von Homo- Bi-, Trans- und Inter­sexuellen ("LGBTI-Rechte")

Die Bundesregierung wendet sich gegen jede Benachteiligung aufgrund von sexueller Orientierung und setzt sich konsequent gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transsexuellen und Intersexuellen ein. Mehr

Schutz von Menschen­rechts­verteidigern

Die Bundesregierung fördert die Arbeit von Menschenrechts­verteidigern weltweit und setzt sich insbesondere für ihren verbesserten Schutz und die Anerkennung ihrer Tätigkeit als wichtigen Beitrag zur gesellschaftlich-sozialen Entwicklung ein. Mehr

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere