Hauptinhalt

Der mittlere Auswärtige Dienst

Sie haben mindestens einen mittleren Bildungsabschluss (z.B. Mittlere Reife) und möchten nach einer zweijährigen, abwechslungsreichen Ausbildung im Auswärtigen Amt arbeiten?

Könnten Sie sich vorstellen,

  • Ihren Arbeitsplatz fern von Ihrem Heimatort einzunehmen?
  • Im Ausland mit Ihrer Familie oder Ihrer Partnerin/Ihrem Partner für längere Zeit zu leben?
  • Alle drei bis vier Jahre umzuziehen?

Ist es Ihnen wichtig, im Team zu arbeiten, dazu beizutragen, dass Sie gemeinsam Erfolg haben?

Sie möchten fremde Länder kennen lernen, sich mit anderen Sprachen und Kulturen befassen?

Können Sie sich dafür begeistern, systematisch zu arbeiten und Ordnung in Dinge zu bringen? Dafür zu sorgen, dass die Kasse stimmt und die Akten geordnet sind? Haben Sie die Nerven, auch den 50. Kunden noch freundlich und aufmerksam zu behandeln?

Sie sind mindestens 18 Jahre alt, haben die deutsche Staatsangehörigkeit und befinden sich in einer Situation beruflicher (Neu-) Orientierung?

Voraussetzungen für eine Bewerbung für den mittleren Auswärtigen Dienst

Dann könnte eine Laufbahn im mittleren Auswärtigen Dienst eine interessante Perspektive für Sie sein.

Wenige Berufe bieten Ihnen soviel Abwechslung und Faszination nach nur zwei Jahren Ausbildung. Sie arbeiten auf verschiedenen Auslandsposten in einem Team an einer Botschaft oder einem Generalkonsulat und lernen Land und Leute kennen. Sie wechseln nach wenigen Jahren nicht nur den Arbeitsort, sondern werden immer wieder mit neuen Aufgaben gefordert.

Die Ausbildung im mittleren Auswärtigen Dienst

Wir erwarten von Ihnen eine ganze Menge:

Flexibilität, gute Qualifikationen, soziale Kompetenz, Teamfähigkeit, gute Fremdsprachenkenntnisse und eine robuste gesundheitliche Verfassung. Vielleicht wird Ihr Dienstort einmal New York, Paris, Antalya oder Tokio sein. Aber Sie müssen auch damit rechnen, in ein Krisengebiet oder an einen weniger attraktiven Dienstort entsandt zu werden.

Kernaufgaben des mittleren Auswärtigen Dienstes

Deshalb: Überlegen Sie gut.

Sprechen Sie mit Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, mit Ihrer Familie und Ihren Freunden darüber. Und seien Sie vor allen Dingen ehrlich zu sich selbst. Wenn Sie schließlich mit ja antworten, könnte es sein, dass Sie genau unsere Frau oder unser Mann sind.

Der mittlere Dienst - Fragen und Antworten

Weitere Informationen


Bewerbung für den mittleren Auswärtigen Dienst

Die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsbeginn im April 2015 ist abgelaufen. Bewerbungen für den mittleren Auswärtigen Dienst (Ausbildungsbeginn im April 2016) können erst wieder im Februar – April 2015 eingereicht werden.

Bewerberinnen und Bewerber, die sich fristgerecht für den Ausbildungsbeginn 2015 beworben haben, können sich weiterhin mit ihren Benutzerdaten in ihr Bewerberkonto einloggen, um ggf. Kontaktdaten zu aktualisieren und für das weitere Auswahlverfahren relevante Nachrichten abzurufen.

Sprechen Sie uns an!

Unsere Kolleginnen und Kollegen beantworten gerne Ihre Fragen zum Auswahlverfahren oder zum Berufsbild des mittleren Auswärtigen Dienstes auf einer unserer Informationsveranstaltungen. Besuchen Sie uns vor Ort und sprechen Sie persönlich mit uns!

Mittlerer oder gehobener Dienst?

Ist der mittlere oder der gehobene Auswärtige Dienst die richtige Laufbahn für mich? Um Ihnen diese Entscheidung zu erleichtern, stellen wir hier die Voraussetzungen, den Vorbereitungsdienst und die Tätigkeitsfelder des mittleren und des gehobenen Auswärtigen Dienstes gegenüber.

Kontakt

Haben Sie wirklich alle Beiträge gelesen? Noch Fragen zur Bewerbung für den mittleren Dienst?

Bitte wenden Sie sich an

Silke Pretty
Tel.: +49(0)30-5000-2975

Kontakt