Hauptinhalt

Pressemitteilung

Auswärtiges Amt zur Entscheidung des UN-Sicherheitsrates über schärfere Sanktionen gegenüber Nordkorea

06.08.2017

Zur Entscheidung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, schärfere Sanktionen gegenüber ‎Nordkorea zu verhängen, erklärte eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes heute (06.08.):

Wir begrüßen die Entscheidung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, erneut schärfere Sanktionen gegen Nordkorea zu verhängen.

Nordkorea verstößt mit seinen verantwortungslosen Raketentests gegen geltendes Völkerrecht und bedroht damit den regionalen und internationalen Frieden. Es ist gut, dass die internationale Gemeinschaft auf die jüngsten Tests, bei denen Interkontinentalraketen zum Einsatz kamen, eine gemeinsame und substantielle Antwort gefunden hat. Deutschland hat sich stets für die Verschärfung der Sanktionen stark gemacht. Diese müssen jetzt lückenlos umgesetzt werden.

Unser Ziel bleibt eine denuklearisierte koreanische Halbinsel. Dafür muss Nordkorea dazu gebracht werden, seine illegalen Raketen- und Atomtests zu beenden und die Resolutionen des Sicherheitsrates zu befolgen.

 

 

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere