Hauptinhalt

Korea Demokratische Volksrepublik, Nordkorea

Kultur- und Bildungspolitik

Stand: März 2014

Am 25.9.2012 hat die Oberste Volksversammlung eine Verlängerung der allgemeinen Schulpflicht von 11 auf 12 Jahre (1 Jahr Vorschule, 11 Jahre Grund- und Mittelschule) beschlossen. Die bis dahin vierjährige Grundschulzeit wurde um ein Jahr verlängert, die sechsjährige weiterführende Schule aufgegliedert in 3 Jahre Grund- und 3 Jahre Obermittelschule. Die Schwerpunktsetzung in der Mittelschule ist aufgefächert und bestimmt die spätere Studien- und Berufswahl. Der Eintritt in die Universität erfolgt nach bestandener Aufnahmeprüfung direkt nach dem Schulabschluss. Die bisherige Regelstudienzeit von 5-6 Jahren wurde inzwischen auf 4 ½ Jahre gesenkt, wobei ein halbes Jahr militärische Grundausbildung enthalten ist. Für handwerkliche Richtungen gibt es zweijährige Fachschulen, die ebenfalls nach Abschluss der Mittelschule besucht werden können.

Der Unterricht in den Fachrichtungen Fremdsprachen, (Natur-)Wissenschaften sowie Kunst und Literatur erfolgt (bei entsprechender Schwerpunktwahl) ab der Mittelschule und kann an der Universität fortgesetzt werden.

Nordkorea hat etwa 30 Universitäten; die größte ist die Kim-Il-Sung-Universität in Pjöngjang mit ca. 12.000 Studierenden. Auch in den Städten Chongjin, Hamhung, Wonsan und Kaesong gibt es Universitäten.

Das Studienjahr 2011/2012 war für die Studenten ein verlorenes, da sie zu einem einjährigen Arbeitseinsatz auf den Baustellen herangezogen wurden: zum 100. Geburtstag von Staatsgründer Kim Il Sung am 15.04.2012 sollten 100.000 neue Wohnungen entstehen. Der universitäre Lehrbetrieb lag weitgehend brach; ausgenommen waren lediglich Studenten musisch-künstlerischer Richtungen. Mittlerweile sind die Studenten in den Universitätsbetrieb zurückgekehrt, werden jedoch weiterhin wie der Rest der Bevölkerung wiederholt zu kürzeren „freiwilligen Arbeitseinsätzen“ abkommandiert.

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.