Hauptinhalt

Internationale Akteure

Vereinte Nationen (VN)

Kapitel VI der VN-Charta bietet den Vereinten Nationen, unterstützt von ihren Mitgliedstaaten, zahlreiche Instrumentarien zur friedlichen Konfliktbeilegung. Dazu gehört die vorbeugende Diplomatie ("preventive diplomacy") im Rahmen der Krisenprävention. Der Generalsekretär der Vereinten Nationen hat hierbei vielfältige Möglichkeiten tätig zu werden, zum Beispiel durch gute Dienste oder Vermittlungsmissionen, die er selber oder durch einen von ihm ernannten Sondergesandten durchführen kann. Der Generalsekretär hat eine Vielzahl von Sondergesandten ernannt, teilweise für einzelne Konflikte (z.B. Myanmar, Naher Osten, Große Seen) oder für einzelne Themen (z.B. Klimawandel, HIV/AIDS). Eine Übersicht hierzu ist auf folgender Website erhältlich: http://www.un.org/Depts/dpko/SRSG/index.htm 

Bei der jüngsten Reform des Department for Political Affairs wurde auch die sog. Mediation Division gestärkt. Auch die vom Generalsekretär 2004 angestoßene bessere Koordinierung der Aktivitäten verschiedener VN-Institutionen zur Förderung der Rechtsstaatlichkeit soll mit dazu dienen, den Ausbruch von Krisen und Konflikten zu verhindern.

Die Bildung von so genannten „Freundesgruppen des VN-Generalsekretärs“ aus dem Kreis geeigneter VN-Mitgliedstaaten, in denen eine kleine Gruppe von Staaten mit den betroffenen Parteien bei der Lösung bilateraler Problem zusammenarbeitet, können zur Konfliktprävention beitragen.

Neben diesen operativen Aufgaben befassen sich die VN auch konzeptionell verstärkt mit dem Thema. Millenniumsgipfel und -generalversammlung haben wesentlich dazu beigetragen, dass der VN-Generalsekretär im Juni 2001 einen in sich geschlossenen Bericht über "Prevention of Armed Conflicts" vorgelegt hat, dessen intensive Erörterung in die erstmalige Annahme von Konsensresolutionen im Sicherheitsrat und in der Generalversammlung zu diesem Thema mündete. Sicherheitsrat und Generalversammlung diskutieren das Thema seitdem regelmäßig.

Die VN-Kommission für Friedenskonsolidierung

Ein wichtiges Instrument der Vereinten Nationen im Bereich der Konfliktbewältigung ist die Kommission für Friedenskonsolidierung (UN Peacebuilding Commission, PBC). Die "Peacebuildung Commission" (PBC) bringt die in einer Post-Konflikt-Situation beteiligten internationalen und nationalen Akteure an einen Tisch, unterstützt sie im Wiederaufbauprozess, unterstützt kohärente Strategien der Friedenskonsolidierung und trägt zur Mobilisierung von Ressourcen bei. Weitere Informationen zur PBC finden Sie hier.

Weitere Institutionen

Auch folgende Organisationen kümmern sich um Krisenprävention, Konfliktmanagement und Friedenskonsolidierung:


Stand 24.06.2013

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere