Hauptinhalt

Pressemitteilung

7. Deutsch-Südafrikanische Binationale Kommission: Bundesaußenminister Westerwelle trifft den südafrikanischen Vizepräsidenten Kgalema Motlanthe

07.05.2012

Bundesaußenminister Guido Westerwelle empfängt am Dienstag, dem 08.05., den südafrikanischen Vizepräsidenten Kgalema Motlanthe zu politischen Gesprächen im Auswärtigen Amt. Das Treffen findet anlässlich der 7. Deutsch-Südafrikanischen Binationalen Kommission statt, die am 07./08.05.2012 unter Leitung von Außenminister Westerwelle und Vizepräsidente Motlanthe in Berlin tagt. 

Im Mittelpunkt des Treffens stehen die bilateralen Beziehungen sowie die Zusammenarbeit bei internationalen Themen im Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Südafrika ist – wie Deutschland – seit Januar 2011 nicht-ständiges Mitglied im VN-Sicherheitsrat.

Die Deutsch-Südafrikanische Binationale Kommission wurde 1996 anlässlich eines Staatsbesuchs des damaligen Präsidenten Nelson Mandela eingerichtet. Ihr Ziel ist die Förderung der bilateralen Zusammenarbeit. Die Binationale Kommission tritt alle zwei Jahre zusammen, zuletzt am 08./09. April 2010 in Pretoria.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere