Hauptinhalt

Nicaragua

Nicaragua

Stand: Oktober 2013

Ländername: Republik Nicaragua (República de Nicaragua)

Klima: tropisch

Lage: Zentralamerika

Größe des Landes: 130.700 qkm

Hauptstadt: Managua (1,7 Mio. Einwohner)

Bevölkerung: 6 Mio. Einwohner, davon ca. 14% indigener und afrokaribischer Abstammung

Landessprachen: Spanisch, Creol (Karibik-Englisch), indigene Sprachen (Miskito, Mayangna, Rama, Garífuna)

Religion/Kirchen: Römisch-katholisch (Erzbischof Leopoldo Brenes) (58,5%), protestantische Religionsgemeinschaften (23,2%), Zeugen Jehovas (0,9%), andere (1,7%), keine Religionszugehörigkeit (15,7%)

Nationalfeiertag: 15. September

Unabhängigkeit: seit 1821, endgültig seit 1839

Regierungsform: Republik mit präsidialer Verfassung

Staatsoberhaupt: Daniel Ortega Saavedra (FSLN)

Vizepräsident: Omar Halleslevens

Regierungschef: Daniel Ortega Saavedra

Außenminister: Samuel Santos

Parlament: Nationalversammlung (Asamblea Nacional) mit einer Kammer: 92 Sitze. Parlamentspräsident: René Núñez Téllez (FSLN)

Regierungspartei: Frente Sandinista de Liberación Nacional: 63 Sitze

Weitere Parlamentsfraktionen: Partido Liberal Constitucionalista (liberale Partei, der Ex-Präsident Alemán angehört): 2 Parlaments-Sitze, Partido Liberal Independiente-Movimiento Renovador Sandinista (PLI-MRS) 25, dazu kommt je ein Sitz für den ehemaligen Präsidenten (Enrique Bolanos Geyer) und den Kandidaten, der bei der Präsidentschaftswahl die zweitmeisten Stimmen errungen hat (Fabio Gadea Mantilla, PLI); beide Politiker nehmen ihren Sitz jedoch nicht wahr.

Gewerkschaften: Frente Nacional de Trabajadores FNT (sandinistisch geprägter Gewerkschaftszusammenschluss), Consejo Permanente de Trabajadores CPT (vorwiegend liberal geprägter Gewerkschaftszusammenschluss), Coordinadora Sindical de Nicaragua CSN (überparteilicher Gewerkschaftszusammenschluss), Confederación Nicaragüense de Trabajadores CNT

Unternehmerverband der Privatindustrie: COSEP (Consejo Superior de la Empresa Privada en Nicaragua)

Verwaltungsstruktur: 15 Provinzen (Departamentos), 2 autonome Regionen (Atlantik Nord, Atlantik Süd). Das gesamte Staatsgebiet ist aufgegliedert in 153 Gemeinden.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Nicaragua ist Mitglied aller wichtigen weltweiten Organisationen (Vereinte Nationen und ihre Unterorganisationen) sowie interamerikanischer und zentralamerikanischer Organisationen.

Wichtigste Medien: Tageszeitungen: La Prensa, El Nuevo Diario, Hoy, sowie Online-Magazine
Rundfunk: Radio Nicaragua (staatl.), Ya, Sandino, Corporación, Católica, Radio Mujer
Fernsehen: Kanal 2, 4, 6, 8,9, 10,11, 12, 13,14, 23, 63, (Die Kanäle 4, 6, 8, 13 sind in der Hand der Regierung)

Bruttoinlandsprodukt: ca. 10,5 Mrd. US-Dollar (2012)

Pro-Kopf-Einkommen: etwa 1.731 US-Dollar (2012)

Hinweis:
Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Entwicklungs­zusammenarbeit

Nicaragua ist Partnerland der deutschen Entwicklungs­zusammenarbeit. Arbeitsfelder sind die Stärkung rechtstaatlicher Strukturen, die Förderung der Dezentralisierung, Umwelt­politik, nachhaltige Ressourcen­bewirtschaftung, Trink­wasser­versorgung und Abwasserentsorgung. Mehr Informationen beim Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.