Hauptinhalt

Pressemitteilung

Menschenrechtsbeauftragter Löning zur gewaltsamen Auflösung von Demonstrationen in Minsk

20.12.2010

Zur gewaltsamen Auflösung von Demonstrationen in Minsk sagte der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Markus Löning, heute (20.12.):

"Es empört mich zutiefst, wenn Zehntausende für freie und faire Wahlen demonstrieren und die Polizei mit Schlagstöcken und Blendgranaten gegen sie vorgeht.
Dass Präsident Lukaschenko Bürger und Oppositionskandidaten verprügeln lässt und die Polizei zudem Journalisten mit Gewalt daran hindert, über die Ereignisse zu berichten offenbart das autoritäre Denken des Regimes in Minsk.
Ich fordere die weißrussischen Behörden auf, alle Verhafteten unmittelbar frei zu lassen und Verfahren gegen die Verantwortlichen für die Gewalt einzuleiten."

Menschenrechte

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere