Hauptinhalt

Wachstum, Beschäftigung, Euro

Soziales Europa

Das europäische Modell setzt auf eine Balance zwischen wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit und sozialem Zusammenhalt. Mehr

Investitionen und digitale Agenda

Der Dreiklang aus Investitionen, Strukturreformen und auf Wachstum ausgerichteter Haushaltskonsolidierung ist Dreh- und Angelpunkt eines Neustarts in der Europapolitik. Mehr

Lage in der Eurozone

Die wirtschaftliche Lage der Europäischen Union wird durch die Europäische Kommission umfassend und kontinuierlich analysiert. Mehr

Wirtschafts- und fiskalpolitische Koordinierung

Damit die Unterschiede der nationalen Wirtschaftspolitiken nicht zu groß werden und die Regierungen rechtzeitig über Ungleichgewichte oder negative Entwicklungen unterrichtet sind, werden die Wirtschafts- und die Fiskalpolitik im so genannten "Europäischen Semester" auf EU-Ebene koordiniert. Mehr

EU- Finanzmarktregulierung

Die Finanzkrise hat Schwachstellen bei der Regulierung des Finanzmarkts sichtbar gemacht. Ziel der in den letzten Jahren aufgebauten Regulierung ist es, Lücken zu schließen und für Stabilität auf den Märkten zu sorgen. Mehr

Mehrjähriger Finanzrahmen und Europas Haushalt

Seit Juni 2013 besteht der EU-Haushalt für die Periode 2014-2020. Die fast 1.000 Milliarden Euro sind besonders auf Wachstum und Beschäftigung ausgerichtet. Mehr

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere