Hauptinhalt

Kongo Demokratische Republik Kongo

Kongo (Demokratische Republik Kongo)

Stand: August 2016

Ländername: Demokratische Republik Kongo, République Democratique du Congo

Klima: Das Klima in der Demokratischen Republik Kongo ist tropisch. Die Durchschnittstemperatur schwankt zwischen 20°C in der Trockenzeit (Mai bis Oktober) und 30°C in der Regenzeit (November bis April). Der jährliche Niederschlag beträgt etwa 150-200 Zentimeter, wobei das östliche Bergland das ganze Jahr über den meisten Regen verzeichnet.

Lage: Der Kongo erstreckt sich zwischen 5º 30' nördlicher und 13º 5' südlicher Breite sowie zwischen 12º 15' und 31º 15' östlicher Länge in Äquatorialafrika.

Größe: zweitgrößter Staat Afrikas mit 2.345.410 Quadratkilometern (6,6 mal so groß wie die Bundesrepublik Deutschland)

Hauptstadt: Kinshasa (geschätzte 10 Millionen Einwohner)

Bevölkerung: ca. 70 Millionen, rund 250 Volksgruppen. Die größten: Luba (18%), Mongo (17%), Kongo (15%), Asande (10%). Bevölkerungswachstum: rund 3% pro Jahr, Lebenserwartung: 58,7 Jahre

Landessprachen: Neben Französisch (Amtssprache) vier Sprachen als Nationalsprachen: Lingala, Suaheli, Kikongo und Tshiluba. Außerdem gibt es rund 200 weitere Sprachen.

Religionen: Etwa 50% römisch-katholisch, ca. 20% evangelisch, ca. 10% kimbanguistisch, 10% muslimisch und 10% traditionelle animistische Religionen. Von "Pastoren" geführte charismatische freikirchliche Glaubensgemeinschaften erlangen zunehmende Bedeutung.

Nationaltag: 30. Juni, Unabhängigkeitstag

Unabhängigkeitsdatum: 30. Juni 1960 (von Belgien)

Staatsform, Regierungsform: Präsidialrepublik

Staatsoberhaupt: Präsident der Demokratischen Republik Kongo, Joseph Kabila Kabange. Amtsantritt als Interimspräsident am 26.01.2001. Zuletzt 2011 in Direktwahl wiedergewählt; nächste Wahlen lt. Verfassung bis 27. November 2016. Gründer der Regierungspartei „Volkspartei für Wiederaufbau und Demokratie“ (Parti du Peuple pour la Reconstruction et la Démocratie, PPRD)

Vertreter des Staatsoberhauptes: Senatspräsident Léon Kengo Wa Dondo, seit 14.05.2007.  

Regierungschef: Premierminister Augustin Matata Ponyo Mapon, seit dem 09.05.2012. Wird vom Staatspräsidenten ernannt. Gehört der Regierungspartei PPRD an.

Außenminister: Raymond Tshibanda N'tungamulongo, seit dem 28.04.2012

Parlament: Zweikammerparlament mit Nationalversammlung und Senat. Die Nationalversammlung besteht aus 500 direkt gewählten Abgeordneten. Die letzte Wahl fand am 28.11.2011 statt; die nächste müsste am 27.11.2016 stattfinden. Der Senat besteht aus 108 von den Provinzparlamenten gewählten Senatoren. Die Wahlen zum Senat hätten bereits 2012 stattfinden sollen, wurden bisher aber nicht durchgeführt.

Regierungsparteien: Die Regierungskoalition "Majorité Présidentielle“ verfügt mit 340 Abgeordneten über die Mehrheit in der Nationalversammlung. Stärkste Partei der Koalition ist mit 62 Sitzen die "Parti du Peuple pour la Reconstruction et la Démocratie" (PPRD).

Opposition: Die großen Oppositionsparteien kommen gemeinsam auf rund 80 Sitze, dazu kommen zahlreiche Splitterparteien. Größte Oppositionspartei ist die „Union pour la Démocratie et le Progrès Social“ (UDPS) mit 41 Abgeordneten.

Verwaltungseinheiten des Landes: 26 Provinzen

Bruttoinlandsprodukt (BIP): 35,24 Milliarden US-Dollar (2015, Weltbank)

Bruttoinlandsprodukt pro Kopf: 456,1 US-Dollar (2015, Weltbank)

Landeswährung: Franc congolais; 1 EUR = 1,221.53 Franc congolais

Entwicklungs­zusammenarbeit

Die Demokratische Republik Kongo ist ein Kooperationsland der deutschen Entwicklungs­zusammenarbeit.
Mehr dazu:

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere