Hauptinhalt

Aufbaustudiengänge Europawissenschaften

Eine europäische Ausrichtung im Rahmen des Studiums gewinnt mit Fortschreiten der euro­päischen Integration immer stärker an Bedeutung. Gleichzeitig wird das Angebot an Europastudiengängen zunehmend unübersichtlicher. Ausgewählte Studiengänge werden vom Auswärtigen Amt gefördert:

Postgraduierten-Studiengang Europawissenschaften

Der interdisziplinäre, praxisorientierte und mehrsprachige Aufbaustudiengang 'Europawissenschaften' an den Universitäten Bonn, Berlin, Hamburg und Saarbrücken bereitet Studierende auf Tätigkeiten mit hohem Europabezug vor. Das Auswärtige Amt hat das Mustercurriculum maßgeblich mitentwickelt und unterstützt den Studiengang fortdauernd.

Die zweisemestrigen, akademisch sehr anspruchsvollen Masterprogramme werden in deutscher und englischer Sprache angeboten und richten sich an überdurchschnittlich qualifizierte Hochschulabsolventinnen und -absolventen aus aller Welt.

Bereits 2002 wurde der Studiengang von einer unabhängigen Evaluierungskommission mit dem Ergebnis geprüft, dass  es sich "um ein außen- und bildungspoli­tisches Vorzeigeprojekt" handele.

Die Musterstudienordnung sowie Informationen zu den vier Studienstandorten finden Sie auf dieser Seite.

Europakolleg (College of Europe) in Brügge und Natolin

Das Europakolleg bietet an seinen zwei Standorten in Brügge (Belgien) und Natolin (Polen) fünf europäisch ausgerichtete zweisemestrige Postgraduier­ten-Masterstudiengänge (Abschluss: M.A. oder LL.M) in Politik, Recht, Wirtschaft, Internationalen Beziehungen oder Interdisziplinären Studien an.

Ein praxisorientiertes Kursprogramm mit individueller Schwerpunktsetzung, geleitet von Experten aus Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft, bereitet die Studenten auf Karrieren in EU-Institutionen, internationalen Organisationen oder andere Tätigkeiten mit hohem Europa-Bezug vor. Der hohe Praxisbezug und das internationale Netzwerk erleichtern den Berufseinstieg. Das Postgraduiertenstudium richtet sich an Absolventen verschiedenster Studienrichtungen.

Nicht zuletzt aufgrund seiner Nähe zu Brüssel gilt das Europakolleg als eine der klassischen Talentschmieden für die Brüsseler Institutionen. Viele Ehemalige sind bereits in leitender Position in Brüssel tätig.

Die jährlich rund 400 Studierenden kommen aus mehr als 50 Staaten; sie leben und lernen ge­meinsam auf dem Campus in Natolin oder Brügge.

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für das Studienjahr 2014/2015 hat begonnen. In Deutschland wird es durch die Europäische Bewegung Deutschland durchgeführt. Rund 35 Studienplätze und Stipendien stehen für deutsche Bewerber zur Verfügung. Auch Bewerber anderer Staatsangehörigkeiten, die ihren Studienabschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben, können sich bewerben:

Masterstudiengänge Europakolleg 2014/15 (PDF, 241 KB)

Weitere Informationen können Sie der Internetseite des Europakollegs und der Europäischen Bewegung Deutschland entnehmen.

www.coleurope.eu

www.netzwerk-ebd.de/coe

Europastudien an der deutschsprachigen Andrássy Universität Budapest

Unter dem Motto "Fit für Europa" bietet die von der Bundesrepublik Deutschland geförderte Andrássy Universität Budapest ein internationales Studium in deutscher Sprache. Wissenschaftler/-innen aus allen deutschsprachigen Ländern sowie aus Ungarn schaffen zusammen mit Studierenden aus über 20 Nationen eine einzigartige Studienatmosphäre.
Das Masterprogramm „Europäische und Internationale Verwaltung“ (MEIV) richtet sich als konsekutiver Masterstudiengang an Juristen mit einem LL.B.-Abschluss sowie an Nicht-Juristen mit einschlägiger Vorbildung (insb. Politik- und Verwaltungswissenschaft). Das zweijährige Studium zielt auf die Ausbildung von Verwaltungsfachleuten, die über anwendungssichere Kenntnisse des Europäischen Rechts und der mitgliedsstaatlichen Rechtsordnungen ebenso verfügen wie über Befähigungen aus den Bereichen der Politik-, Verwaltungs- und Finanzwissenschaft.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Andrássy Universität:  www.andrassyuni.eu/


Aufbaustudiengang Europawissenschaften

Mustercurriculum und Informationen zum Studiengang an den Universitäten Berlin, Bonn, Hamburg und Saarbrücken

Europakolleg (College of Europe)

Die Bewerbungsfrist für das Studienjahr 2014/2015 läuft noch bis zum 15. Januar 2014. Mehr Informationen: