Hauptinhalt

Pressemitteilung

OSZE-Asienkonferenz im Auswärtigen Amt - Eröffnung durch den OSZE-Sonderbeauftragten Gernot Erler

16.06.2017

Am Montag, den 19. Juni beginnt im Auswärtigen Amt die zweitägige Asienkonferenz der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). Vertreter der fünf OSZE-Asienpartner Afghanistan, Australien, Japan, Korea und Thailand kommen mit Vertretern der OSZE-Teilnehmerstaaten zusammen, um über gemeinsame Herausforderungen und Chancen zu diskutieren.

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen auf der koreanischen Halbinsel und im Südchinesischen Meer diskutieren die Teilnehmer vertrauensbildende Maßnahmen, regionale Zusammenarbeit in Wirtschaftsfragen sowie Wege zur Umsetzung der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung.

Gernot Erler, Sonderbeauftragter des Auswärtigen Amts für die OSZE, wird die Konferenz gemeinsam mit OSZE-Generalsekretär Lamberto Zannier eröffnen.

Im Format der OSZE-Asienpartnerschaft tauschen sich die 57 OSZE-Teilnehmerstaaten mit den fünf Asienpartnern regelmäßig zu verschiedenen Themen aus, wie etwa Extremismusprävention, Konnektivität oder Cybersicherheit. Im Jahr nach dem deutschen OSZE-Vorsitz hat Deutschland 2017 den Vorsitz in der OSZE-Kontaktgruppe mit den Asienpartnern inne.

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

www.osce.org/event/2017-osce-asian-conference

Details zur OSZE-Asienpartnerschaft sind abrufbar unter:

www.osce.org/partners-for-cooperation/asian

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere