Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle eröffnet Konferenz “Wasserdiplomatie in Zentralasien“ im Auswärtigen Amt

06.03.2012

Am 07./08. März treffen sich auf Einladung von Bundesaußenminister Guido Westerwelle hochrangige Vertreter der fünf zentralasiatischen Staaten Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan zu der Konferenz „Wasserdiplomatie in Zentralasien“ im Auswärtigen Amt in Berlin.

Die Konferenz findet auf Ebene der stellvertretenden Außen- und Wasserminister statt. Auch ein Vertreter Afghanistans sowie hochrangige Vertreter von EU, OSZE, UNECE und anderer Geber werden an der Konferenz teilnehmen.

Das Auswärtige Amt unterstützt die Staaten Zentralasiens seit vier Jahren im Rahmen des „Berliner Prozesses“ beim Aufbau eines nachhaltigen regionalen Wassermanagements. Die Konferenz dient unter anderem der weiteren Diskussion gemeinsamer Vorhaben. Zudem soll eine gemeinsame Erklärung zu einer gerechten und nachhaltigen Nutzung des knappen Wassers in Zentralasien verabschiedet werden.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere