Hauptinhalt

Pressemitteilung

Bundesminister Sigmar Gabriel zur Rede von Präsident Emmanuel Macron

26.09.2017

Außenminister Sigmar Gabriel sagte zur Rede von Präsident Emmanuel Macron heute (26.09.):

Emmanuel Macron hat heute ein mutiges, ein leidenschaftliches Plädoyer gegen den Nationalismus und für Europa gehalten – ein Europa, das er mit unserer Hilfe reformieren, stärken und einigen will. Gerade jetzt müssen wir diese Chance auf deutsch-französische Initiativen nutzen, um Europa gemeinsam demokratischer zu machen, die Bürgerinnen und Bürger zu beteiligen und für die Zukunft besser aufzustellen.            

Emmanuel Macron hat die zentralen Themen genannt, bei denen Europa überzeugendere und gemeinsame Antworten finden muss, weil der Horizont nationaler Lösungen schon lange nicht mehr ausreicht: In der Migrationspolitik, in dem Management unserer Außengrenzen, in der Außen- & Sicherheitspolitik, für Wachstum und Beschäftigung, bei der Stärkung der Eurozone und der gemeinsamen Klimapolitik.                 

Auch ich bin davon überzeugt: Nur gemeinsam können wir auch künftig in einer turbulenten, ungeordneten Welt Gehör finden, für unsere Werte und Prinzipien einstehen. Nur mit gemeinsamen Lösungen können wir die Menschen in Europa wieder für Europa begeistern.  Bei all dem braucht es aber nicht nur ein Bewusstsein dafür, dass wir europäische Lösungen brauchen, sondern wir brauchen auch den gemeinsamen europäischen Willen, diese Aufgaben gemeinsam zu lösen. Emmanuel Macron hat heute gezeigt: Er steht für diesen Willen ein. Er kann dabei auf uns zählen.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere