Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Gabriel vor seiner Reise in die USA

28.08.2017

Außenminister Sigmar Gabriel sagte heute (28.08.) vor seinem Abflug nach Washington:

Ich habe mich kurzfristig entschieden, heute zum dritten Mal seit meinem Amtsantritt in die USA zu fliegen, um die aktuellen Probleme mit meinem amerikanischen Kollegen Rex Tillerson zu besprechen, die uns momentan beschäftigen. Das Atomprogramm Nordkoreas, die Lage in Afghanistan, die Krise in Katar, der Erhalt des Nuklearabkommens mit Iran, die US-Sanktionen gegen Russland - all das sind nur einige Schlaglichter auf ein sehr beunruhigendes Bild der Probleme und Krisen, die uns derzeit unter den Nägeln brennen. Jetzt muss die Stunde der Diplomatie sein.    

Dafür brauchen wir einen engen Draht nach Washington. Auch wenn wir in letzter Zeit nicht immer auf einer Wellenlänge liegen: Amerika ist ‎der wichtigste Verbündete Europas. Gerade weil uns momentan wichtige Themen trennen, müssen wir den Dialog mit denen suchen, die zur Kooperation bereit sind.

Deutschland und die USA: bilaterale Beziehungen

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere