Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Sigmar Gabriel zum'Wahlaufruf' des türkischen Präsidenten

18.08.2017

Außenminister Gabriel sagte heute (18.08.) zu den Einlassungen des türkischen Präsidenten Erdogan zu den deutschen Bundestagswahlen:

Diese grobe Einmischung in den deutschen Wahlkampf zeigt, dass Erdogan die Menschen in Deutschland gegeneinander aufhetzen will. Das ist ein einmaliger Eingriff in die Souveränität unseres Landes.

Ich rufe alle Menschen in Deutschland auf, sich diesem Versuch, die Menschen hier im Land gegeneinander aufzuhetzen, entschieden entgegen zu treten. Und ich bitte gerade diejenigen, die aus der Türkei stammen, aber einen deutschen Pass haben, an der Bundestagswahl teilzunehmen und eine demokratische Partei zu wählen. Zeigen wir denen, die uns gegeneinander ausspielen wollen, dass wir dieses böse Spiel nicht mitmachen!

Egal welcher Herkunft wir sind, egal, welchen Pass wir haben: Wir sind alle gemeinsam Bürgerinnen und Bürger eines demokratischen und freien Landes. In Deutschland finden alle Menschen jedweder Herkunft das, was Erdogan in der Türkei zerstören will: Freiheit, Rechtsstaat und Demokratie! Das werden wir alle zusammen verteidigen. Egal woher wir kommen.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere