Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Steinmeier zu Anschlägen gegen Christen in Bagdad

25.12.2013

Außenminister Steinmeier sagte heute (25.12.) zu den blutigen Anschlägen gegen Angehörige der christlichen Minderheit im Irak:

Es ist furchtbar, dass die Täter noch nicht einmal am Weihnachtstag vor blutigen Anschlägen gegen Christen zurückschrecken.

Ich verurteile die terroristische Gewalt gegen Angehörige religiöser Minderheiten im Irak auf das Schärfste. Der Irak kommt nicht zur Ruhe. Der weiter mit aller Brutalität geführte Bürgerkrieg im Nachbarland Syrien verstärkt die Instabilität noch. Umso wichtiger ist es, dass die Regierung von Ministerpräsident Maliki ihrer Verantwortung zum Schutz von allen Minderheiten im Land gerecht wird und mit aller Konsequenz gegen Terrorismus und Gewalt vorgeht.

Heute sind bei Anschlägen auf Angehörige der christlichen Minderheit in der Hauptstadt Bagdad zahlreiche Menschen getötet und schwer verletzt worden.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere