Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Steinmeier zur Lage im Südsudan

24.12.2013

Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte heute in Berlin zur Lage im Südsudan:

Die Nachrichten aus dem Südsudan sind bestürzend. Die Gründung des jungen Staates vor wenig mehr als zwei Jahren war von viel Hoffnung auf eine friedliche Entwicklung begleitet, die Wirklichkeit in Dschuba sieht leider ganz anders aus.

Ich begrüße deshalb die Entscheidung des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen, das Kontingent der Blauhelmsoldaten im Land kräftig aufzustocken. Die internationale Gemeinschaft handelt. Wir müssen jetzt verhindern, dass aus den Kämpfen ein ethnisch motivierter Bürgerkrieg wird, der das ganze Land erfasst. Deutschland unterstützt nach Kräften die internationalen Bemühungen zur Beruhigung der Lage, allen voran unserer afrikanischen Partner, politisch, mit humanitärer Hilfe und entwicklungspolitischem Engagement. Ich bin froh, dass es uns in den letzten Tagen mit tatkräftiger Hilfe der Bundeswehr gelungen ist, die deutschen Staatsbürger aus dieser gefährlichen Lage zu evakuieren. Ich danke all denen, die dazu beigetragen haben.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere