Hauptinhalt

Pressemitteilung

Botschaft Lissabon fährt elektrisch

23.12.2013

Er ist Made in Germany, beschleunigt von 0 auf 100 in 7,2 Sekunden, hat eine Höchstgeschwindigkeit von 150 Stundenkilometer und -- fährt mit Strom. Die Botschaft Lissabon hat als erste deutsche Auslandsvertretung den rein elektrisch betriebenen BMW i3 als Dienstfahrzeug in Betrieb genommen.

Diese Maßnahme unterstreicht das Engagement des Auswärtigen Amts, im Ausland für nachhaltige und umweltschonende Mobilität und für den technologischen Fortschritt der deutschen Automobilindustrie im Bereich alternativer Antriebe zu werben. Der Botschafts-Dienstwagen auf den Straßen von Lissabon ist ein Beitrag zum Ziel der Nationalen Plattform
für Elektromobilität (NPE), Deutschland zum Leitmarkt und Leitanbieter für Elektromobilität zu entwickeln.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere