Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle zur Lage in Thailand

10.12.2013

Außenminister Westerwelle erklärte heute (10.12.) in Madrid zur aktuellen Lage in Thailand:

Ich bin in Sorge angesichts der Gefahr einer weiteren Eskalation. Wir rufen alle politisch Verantwortlichen dazu auf, mit Augenmaß und Zurückhaltung zu agieren, damit die Lage nicht außer Kontrolle gerät.

Nicht Konfrontation, sondern politische Auseinandersetzung und Dialog im verfassungsmäßigen Rahmen sind das Gebot der Stunde.

Weitere Gewalt und noch mehr Blutvergießen auf den Straßen Bangkoks wären ein schwerer Rückschlag für Demokratie, politische Stabilität sowie die soziale und wirtschaftliche Entwicklung in Thailand.

Das Auswärtige Amt aktualisiert seine Reise- und Sicherheitshinweise regelmäßig im Lichte der Lage in Bangkok und anderen Städten Thailands.

Allen Reisenden wird empfohlen, die Reisehinweise regelmäßig zu konsultieren und die Hinweise sorgfältig zu beachten.