Hauptinhalt

Pressemitteilung

Außenminister Westerwelle zu Ägypten: Differenzen im Dialog lösen

06.12.2012

Außenminister Westerwelle erklärte heute (06.12) zur Lage in Ägypten:

Ich bin bestürzt über die Nachrichten aus Kairo. Gewalt ist kein Mittel der innenpolitischen Auseinandersetzung. Ich appelliere an alle Seiten, Besonnenheit und Vernunft walten zu lassen.

Dieser Verfassungsprozess soll dazu dienen, dass das ägyptische Volk, dass Ägypten geeinigt wird. Zunehmend aber erleben wir, dass eine gesellschaftliche politische Spaltung damit verbunden ist. Das betrachten wir mit sehr großer Besorgnis.

Die politischen Differenzen müssen in Ägypten im Dialog gelöst werden. Wir rufen alle Beteiligten in Ägypten dazu auf, in den Dialog einzutreten und auf eine politische Lösung hinzuarbeiten, damit diese Kontroverse auch überwunden werden kann.

Die Herrschaft des Rechts und eine Politik, die alle gesellschaftlichen Gruppen einbezieht, ist es, was Ägypten jetzt braucht.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere