Hauptinhalt

Pressemitteilung

Weißbuch „Kulturelle Vielfalt gestalten“

14.12.2009

Die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper, nimmt morgen (15.12.) vom Präsidium der Deutschen UNESCO-Kommission, Walter Hirche und Dr. Verena Metze-Mangold, das Weißbuch „Kulturelle Vielfalt gestalten“ entgegen.

Das Weißbuch enthält politische Handlungsempfehlungen aus der Zivilgesellschaft zur Umsetzung des UNESCO-Übereinkommens über den Schutz und die Förderung der Vielfalt kultureller Ausdrucksformen (2005) in und durch Deutschland. Das Übereinkommen schreibt das Recht der Vertragsstaaten auf eigenständige Kulturpolitik mit allen Steuerungsinstrumenten (staatliche Förderungen für Kultureinrichtungen, Filmförderung) völkerrechtlich fest und soll somit zur Förderung der kulturellen Vielfalt beitragen.

Deutschland hat das UNESCO-Übereinkommen 2007 ratifiziert und ist seither aktiv an der Erarbeitung der operativen Richtlinien beteiligt.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere