Hauptinhalt

Pressemitteilung

Mehr und konkreter - deutsche Hilfe für den Ostkongo

05.12.2008

Von 08.12. bis 12.12.2008 besucht der Direktor des Auswärtigen Amtes für die Vereinten Nationen und Globale Fragen, Dr. Peter Wittig, die Demokratische Republik Kongo.

In Kinshasa und Goma wird er Gespräche mit Regierungsvertretern, Hilfsorganisationen und der VN-Mission MONUC führen und konkrete Hilfsprojekte besuchen. Ziel der Reise ist ein genaues Lagebild für die weitere deutsche Hilfe im Ostkongo.

Thema der Gespräche ist auch der Stand des politischen Prozesses zur Lösung des Konfliktes im Osten des Landes, insbesondere die Vermittlungsbemühungen von VN und AU, die Deutschland mit 500.000 € auch finanziell unterstützt.

Im Bereich der humanitären Hilfe sind noch in diesem Jahr weitere 500.000 € geplant - für ein Projekt zur Betreuung von Binnenvertriebenen im Nord-Kivu und zusätzlich zu den bereits zugesagten 7 Mio €. Im nächsten Jahr wird ein besonderer Schwerpunkt auf Hilfsprojekten für Opfer von Vergewaltigungen und sexueller Gewalt liegen.

Das größte derzeit in Planung befindliche Projekt ist die Rehabilitierung des Flughafens in Goma, das gemeinsam mit der Welthungerhilfe in Zusammenarbeit mit MONUC durchgeführt werden soll. Die teilweise verschüttete Landebahn des Flughafens behindert die Arbeit von Hilfsorganisationen und MONUC. Ihre schrittweise Wiederherstellung soll die Flugsicherheit verbessern und auch größeren Hilfsflügen die Landung ermöglichen.

Schließlich werden im Rahmen der Reise konkrete Möglichkeiten geprüft, wie MONUC noch besser unterstützt werden kann.  Hierbei geht es vor allem um gemeinsame Projekte zur Unterstützung der Polizei und zum Wiederaufbau staatlicher Strukturen.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere