Hauptinhalt

Pressemitteilung

Klimakonferenz auf Bali: Steinmeier freut sich über erzielte Einigung

15.12.2007

Am Samstag (15.12.) einigten sich die Delegierten der VN-Klimakonferenz auf Bali darauf, in den nächsten zwei Jahren ein Kyoto-Nachfolgeabkommen zu schließen. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier begrüßte das in zähen Verhandlungen erreichte Ergebnis heute (15.12.) und dankte Bundesumweltminister Sigmar Gabriel für seinen engagierten Einsatz: 

„Ich freue mich, dass die Delegierten bei der Weltklimakonferenz auf Bali nach schwierigen Verhandlungen eine Einigung erzielt haben. Es ist ein großer Erfolg, dass alle wichtigen Staaten, insbesondere die USA und China, mit an Bord sind. Alle beteiligten Länder haben deutlich gemacht, dass sie ihre Anstrengungen für den Klimaschutz verstärken wollen. Diesen Schwung müssen wir nun für die Verhandlungen über ein Nachfolgeabkommen für das Kyoto-Protokoll nutzen.

Natürlich hätten wir Deutschen und auch die Europäische Union uns bereits auf Bali mutigere Zugeständnisse erhofft. Im Vordergrund stand aber die Geschlossenheit der Weltgemeinschaft. Denn nur auf dieser Basis kann es umfassende und wirksame Fortschritte geben. In den kommenden zwei Jahren werden wir weiter intensiv Überzeugungsarbeit leisten und für klare Reduktionsziele werben. Daneben werden wir ergänzend den gemeinsam mit europäischen Partnern und einer Reihe amerikanischer Bundesstaaten eingeschlagenen Weg zur Vereinheitlichung der Emissionshandelssysteme weiterverfolgen.

Besonders danke ich Sigmar Gabriel. Ohne seinen tatkräftigen und mutigen Einsatz wäre die Einigung von Bali nicht möglich gewesen. Auch in scheinbar aussichtslosen Momenten, in denen die Verhandlungen völlig blockiert waren, hat er nicht aufgegeben.“

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere