Hauptinhalt

Pressemitteilung

Resolution des VN-Sicherheitsrates zum iranischen Atomprogramm verabschiedet

23.12.2006

Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen hat heute Resolution Nr. 1737 zum iranischen Atomprogramm verabschiedet. Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier erklärte hierzu in Berlin:

„Ich begrüße die heutige Entscheidung des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen zum iranischen Atomprogramm. Die Resolution war notwendig geworden, nachdem Iran den Forderungen der Internationalen Gemeinschaft nicht Folge geleistet hat.

Die Tatsache, dass die Resolution nach schwierigen Verhandlungen einstimmig angenommen wurde, ist gleichzeitig ein wichtiges Signal der Geschlossenheit der internationalen Staatengemeinschaft in dieser Frage.

Ich fordere Iran eindringlich dazu auf, die Resolution des Weltsicherheitsrats zu befolgen, um den Weg für die Aufnahme von Verhandlungen freizumachen.

Deutschland wird weiterhin mit Intensität und Beharrlichkeit gemeinsam mit seinen Partnern auf eine diplomatische Lösung der iranischen Nuklearfrage hinarbeiten.

Das umfassende Angebot der E3+3, das Iran am 6. Juni übermittelt wurde, bleibt auf dem Tisch. Die E3+3 sind weiterhin zu Verhandlungen bereit, wenn Iran seine kritischen nuklearen Aktivitäten aussetzt. Der Weltsicherheitsrat hat klar gemacht, dass er für diesen Fall die nun gegen Iran beschlossenen Maßnahmen aussetzen wird.

Ich appelliere an Iran, diese Chance zu ergreifen, auch weil ich davon überzeugt bin, dass eine Lösung des Streits um das iranische Nuklearprogramm den Weg für eine durchgreifende Verbesserung der Beziehungen mit Iran in anderen Bereichen ebnen kann.“

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere