Hauptinhalt

Europatag: Minister Steinmeier lädt Jugendliche ins Auswärtige Amt ein

Auf Einladung von Außenminister Steinmeier waren am 12. Mai knapp vierzig Jugendliche aus Bremen zu Gast im Auswärtigen Amt. Sie haben im Zusammenhang mit der EU-Projektwoche an Schulen einen Europatag in Berlin verbracht. Nachdem der Minister die Jugendlichen morgens zu einem Gespräch im kleinen Kreis empfangen hatte, konnten die jungen Bremerinnen und Bremer anschließend am WDR Europaforum im Weltsaal teilnehmen.

Die Bremer Jugendlichen erhielten Gelegenheit, ihre Fragen zur deutschen Außen- und Europapolitik direkt an Bundesaußenminister Steinmeier zu stellen. Die Besuchergruppe interessierte sich für eine Vielzahl aktueller Themen. 

Ein Schüler stellte dem Minister die Frage, ob er den Schengen-Raum in Gefahr sehe. Steinmeier wies in seiner Antwort auf die Bedeutung der beiden Säulen in der Architektur des Schengen-Besitzstandes hin: Reisefreiheit im Inneren durch offene Binnengrenzen und Schutz der europäischen Außengrenzen. Der Minister begrüßte, dass man derzeit auf EU-Ebene daran arbeite, den Außengrenzschutz zu verbessern, wodurch das Schengen-System insgesamt stabiler werde.

Dialog mit jungen Menschen stärken

Es ist das Ziel des Auswärtigen Amts, den Dialog mit der Zivilgesellschaft zu stärken und dabei insbesondere junge Menschen zu erreichen. Die Bremer Jugendlichen machten regen Gebrauch von der Möglichkeit, ihre Fragen direkt mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier zu diskutieren.

Europäische Spitzenpolitiker diskutierten im Weltsaal des Auswärtigen Amts über die Zukunft der Europäischen Union.

Europäische Spitzenpolitiker diskutierten im Weltsaal des Auswärtigen Amts über die Zukunft der Europäischen Union.
© AA

Bild vergrößern
Europäische Spitzenpolitiker diskutierten im Weltsaal des Auswärtigen Amts über die Zukunft der Europäischen Union.

Europäische Spitzenpolitiker diskutierten im Weltsaal des Auswärtigen Amts über die Zukunft der Europäischen Union.

Europäische Spitzenpolitiker diskutierten im Weltsaal des Auswärtigen Amts über die Zukunft der Europäischen Union.

Im Anschluss an das Gespräch hatten sie beim WDR Europaforum im Weltsaal des Auswärtigen Amts die Gelegenheit, zusätzliche Perspektiven von weiteren hochrangigen Europapolitikern aus Berlin, Brüssel und anderen EU-Mitgliedstaaten kennenzulernen. 

Neben EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker und Bundeskanzlerin Angela Merkel stellten auch der slowakische Außenminister Miroslav Lajcak und der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn ihre Sicht auf die aktuelle Lage und die Zukunft der Europäischen Union dar. 

Hier finden Sie den ausführlichen Bericht über das WDR Europaforum im Auswärtigen Amt: 

WDR-Europaforum

EU-Projekttag an Schulen

Im Rahmen der Initiative "EU-Projekttag an Schulen" suchen zahlreiche deutsche Spitzenpolitikerinnen und Spitzenpolitiker das Gespräch mit Schülerinnen und Schülern. Der Projekttag findet dieses Jahr zum zehnten Mal statt. Die Initiative stammt aus der Zeit der deutschen EU-Ratspräsidentschaft 2007. 

Weitere Informationen unter: 

www.bundesregierung.de


Stand 12.05.2016

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere