Hauptinhalt

Brasilien: Restaurierung einer Synagoge in São Paulo

Die Synagoge Beth-El in Sao Paulo

Die Synagoge Beth-El in Sao Paulo
© Fernando Siqueira

Bild vergrößern
Die Synagoge Beth-El in Sao Paulo

Die Synagoge Beth-El in Sao Paulo

Die Synagoge Beth-El in Sao Paulo

Mit Mitteln aus dem Kulturerhalt-Programm des Auswärtigen Amtes konnte die 1929 erbaute und 1932 eröffnete Synagoge Beth-El im Zentrum von São Paulo restauriert werden und erstrahlt nun wieder in neuem Glanz.

Die größte Stadt der südlichen Hemisphäre, die längsten Staus, die meisten Helikopter, die besten Restaurants, der größte deutsche Industriestandort weltweit - São Paulo ist eine Megalopolis, eine Stadt der Superlative. Mittendrin, im lange vernachlässigten Stadtzentrum, steht ein weiterer Superlativ: Der bedeutendste jüdische Sakralbau Brasiliens, die ehemalige Synagoge Beth-El. 

Wiederaufwertung des Stadtzentrums

Beth-El wurde aus Mitteln des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amtes restauriert und ist nun integraler Bestandteil des im Bau befindlichen ersten jüdischen Museums in Brasilien. Der Museumskomplex soll darüber hinaus auch zur bereits begonnenen Sanierung und Wiederaufwertung des Stadtzentrums beitragen.

Bei den aufwändigen Restaurationsarbeiten an der Synagoge wurden unter anderem das Original der Grundsteinlegungsplatte des Architekten Samuel Roder, ein Steinmodell des Baus und vor allem die ursprünglichen Materialien und Farben freigelegt. So kann die Synagoge nun nicht nur in neuem, sondern sogar in originalgetreuem Glanz neu erstrahlen. Neben der Fassade, der prachtvollen Kuppel im byzantinischen Stil und der Bleiglasfenster wurden auch der hölzerne Altar mit Thoraschrein und die Originalbänke von 1932 restauriert.

Eine deutsch-brasilianische Symbiose

"Die deutsche Restauration der Synagoge ist ein Quantensprung", so Museumsdirektorin Roberta Sundfeld, "und hat bereits Sponsoren für das Museum angezogen". In diesem Fall wird das Kulturerhalt-Programm somit nicht nur seinem Namen gerecht, sondern stößt neue Projekte an – eine schöne deutsch-brasilianische Symbiose, die sinnbildlich für die bewegte Geschichte des Stadtzentrums von São Paulo steht.


Stand 09.06.2015

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere