Hauptinhalt

Israel

Deutsch-Israelisches Zukunftsforum 

Deutschland und Israel sind auf einzigartige Weise miteinander verbunden. Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum will dieses besondere Verhältnis noch weiter vertiefen und junge Menschen beider Länder miteinander vernetzen.

Das Verhältnis zwischen Deutschland und Israel ist durch die Erinnerung an die deutsche Verantwortung für die Shoah geprägt. Gerade deshalb war es den Regierungen beider Länder wichtig, auch die junge Generation miteinander in Kontakt zu bringen. Das Deutsch-Israelische Zukunftsforum hat zum Ziel, sie durch die Arbeit an gemeinsamen Projekten dauerhaft zu vernetzen.

Die Idee eines Zukunftsforums stammt bereits aus dem Jahr 2005. In diesem Jahr feierten Deutschland und Israel den 40. Jahrestag der Aufnahme bilateraler Beziehungen. Um diesen Anlass gebührend zu würdigen, schlugen die Staatsoberhäupter beider Länder, Horst Köhler und Mosche Katzav, die Gründung der Stiftung "Deutsch-Israelisches Zukunftsforum" vor.

Hochkarätiges Kuratorium

Das Forum wurde 2007 als staatliche Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet; am 3. November 2008 trat das Kuratorium in Berlin zu seiner konstituierenden Sitzung zusammen. Dem Kuratorium der Stiftung gehören namhafte deutsche und israelische Persönlichkeiten sowie Vertreter der jeweiligen Regierungen an.

Auf israelischer Seite: Botschafter Hadas-Handelsman, Michael Federman, Prof. Dr. Fanja Oz-Salzberger, Dr. Ruthie Eitan, Prof. Dr. Schlomo Avineri und Dr. Arye Carmon. Auf deutscher Seite: Staatsministerin Pieper, StS a.D. Dr. Michael Jansen, Dr. Michael Naumann, Christina Rau, Daniela Schadt und René Obermann.

Förderschwerpunkte

Bei seiner letzten Sitzung am 8. November 2012 verabschiedete das Kuratorium in Jerusalem Förderschwerpunkte für alle künftigen Projekte. Das Zukunftsforum fühlt sich besonders verpflichtet, die zivilgesellschaftliche Zusammenarbeit zu fördern.

  • Demokratie und Wertebildung
  • Diversität/Vielfalt; Integration
  • Identität und Zugehörigkeit
  • Sozialer Wandel/Soziale Gerechtigkeit
  • Zivilgesellschaft/Bürgerschaftliches Engagement

Website des Deutsch-Israelischen Zukunftsforums


Stand 14.05.2013

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere