Hauptinhalt

Tunesien

Tunesien

Stand: September 2016

Ländername: El Djumhuriya El Tunisiya, République Tunisienne (Tunesische Republik)

Klima: Mediterran im Norden, Wüstenklima im Süden

Lage: Am Südufer des Mittelmeers zwischen Algerien im Westen und Libyen im Osten

Größe des Landes: 164.150 qkm, Nord-Südausdehnung ca. 900 km, Ost-Westausdehnung bis zu 300 km

Hauptstadt: Tunis, ca. 2,0 Mio. Einwohner mit Vororten

Bevölkerung: 11,1 Millionen Einwohner (2014), ethnische Zusammensetzung: Araber bzw. arabisierte Berber; Bevölkerungswachstum 1,0 Prozent (2010)

Landessprachen: Arabisch (Amtssprache), daneben Verkehrssprache Französisch, in den Tourismusregionen auch Deutsch

Religion: Islam; sehr kleine jüdische und christliche Gemeinden

Nationalfeiertag: 20. März (Tag der Unabhängigkeit), 14. Januar (Tag der Revolution)

Unabhängigkeit: 20. März 1956

Staatsform/Regierungsform: Nach der Revolution vom 14.01.2011 (Sturz Präsident Ben Alis infolge Volksaufstand) am 23.10.2011 Wahl einer Verfassungsgebenden Versammlung, die am 26.01.2014 eine neue Verfassung verabschiedete. Tunesien ist seitdem eine parlamentarische Republik mit Sonderrechten des Präsidenten in der Außen-, Verteidigungs- und Sicherheitspolitik. Die ersten regulären Wahlen des Parlaments und des Staatspräsidenten fanden am 26.10.2014 bzw. 23.11.2014 und 21.12.2014 (Stichwahl) statt.

Staatsoberhaupt: Präsident der Republik Béji Caid Essebsi (Nidaa Tounes, seit 31.12.2014, Neuwahlen Ende 2019)

Regierungschef: Präsident der Regierung Youssef Chahed (Nidaa Tounes, seit 27.08.2016, Neuwahlen des Parlaments Ende 2019)

Außenminister: Khmaies Jhinaoui (Nidaa Tounes, seit 07.01.2016)

Parlament: Versammlung der Vertreter des Volkes, Einkammerparlament. Erste freie Parlamentswahlen am 26.10.2014. Islamisch-konservative "Ennahdha" mit 69 Sitzen stärkste Fraktion, gefolgt von der säkularen Partei "Nidaa Tounes" mit 67 und der von Nidaa Tounes abgespaltenen "Al-Hurra" mit 25 Sitzen (bei insgesamt 217 Mitgliedern des Parlaments).

Regierungsparteien: Nidaa Tounes (säkular konservativ), Ennahdha (islamisch konservativ), Afek Tunis (wirtschaftsliberal), Al-Moubadara (konservativ, Vertreter des alten Regimes), Al-Massar (sozialdemokratisch), Demokratische Allianz (sozialdemokratisch), Al-Joumhouri (liberal-nationalistisch). (Regierung besteht aus 26 Ministern, davon 13 parteilos, 4 Nida Tunis, 3 Ennahdha,, 2 Afek Tunis, je 1 aus den übrigen Parteien).

Opposition: Volksfront (Bündnis linker Parteien), Al-Hurra (von Nidaa Tounes abgespaltene Fraktion, säkular-konservativ), parteilose Abgeordnete

Gewerkschaften: Bisherige Einheitsgewerkschaft UGTT (Union Générale des Travailleurs Tunisiens); Neuzulassungen bzw. -gründungen u.a. CGTT, UTT.

Verwaltungsstruktur: 24 Gouvernorate mit von der Regierung eingesetzten Gouverneuren (Verfassung verlangt Dezentralisierung, die vom Parlament umgesetzt werden muss).

Mitgliedschaft in wichtigen internationalen Organisationen: Vereinte Nationen, Arabische Liga, Organisation der Afrikanischen Einheit, Union des Arabischen Maghreb (UAM), Blockfreienbewegung, Organisation der islamischen Konferenz, Weltbank und IWF, GATT/WTO (Welthandelsorganisation).

Wichtigste Medien: Fernsehen, Hörfunk: Staatlicher Rundfunk und Fernsehen ERTT (Etablissement Radiodiffusion Télévision Tunisienne, 2 Programme) und Kanal 21; per Satellit (Arabsat/Astra) arabische, zahlreiche europäische, auch deutsche Programme. Seit neuestem: auch private tunesische Unterhaltungssender.
Zeitungen: Tageszeitungen: La Presse, Le Quotidien, Al Hourria, Es-Sahafa, Le Temps, As-Sabah, Ech-Chourouq; Wochenzeitungen: Réalités, L’Observateur (beide arabisch/französisch); Le Mahgreb (arabisch/französisch), As Sabah Al Ousbue, Al Hadath, Ach-Chaab (Gewerkschaftszeitung UGTT), Al-Fadschr (Organ der Ennahdha), Al Bayan (Organ des Arbeitgeberverbandes UTICA)

Bruttoinlandsprodukt: 2015: 44,3 Milliarden US-Dollar (Quelle: GTAI)

BIP pro Kopf (nach Kaufkraftparität): 2015: 3.984,8 US-Dollar (Quelle: GTAI)

Landeswährung: 1 EUR = 2,24 Tunesische Dinar (TND) (Stand: 16.03.2016)

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere