Hauptinhalt

Marokko

Marokko

Stand: Juni 2014

Ländername: Königreich Marokko (Al-Mamlaka al-maghribiya)

Klima: verschiedene Klimazonen; Rabat: atlantisches Klima, feucht-heiß im Sommer, feucht-kühl im Winter

Lage: Marokko liegt zwischen dem 28. und 36. Breitengrad und dem 1. und 13. Längengrad.

Größe des Landes: 459.000 qkm (völkerrechtlich umstrittenes Westsahara-Gebiet zusätzlich ca. 266.000 qkm)

Hauptstadt: Rabat, 800.000 Einwohner (mit Schwesterstadt Salé ca. 1,6 Mio.).

Bevölkerung: ca. 33 Mio. Einwohner; Durchschnittsalter 27 Jahre; Bevölkerungswachstum 1,2 Prozent jährlich

Landessprachen: offiziell Arabisch (gesprochen wird der maghrebinisch-arabische Dialekt Darija) und seit Annahme der neuen Verfassung auch die Berbersprache Tamazight; lokal weitere Berbersprachen; Französisch ist als Geschäfts- und Bildungssprache verbreitet.

Religion: Islam (Sunniten der malekitischen Rechtsschule); ca. 23.000 Christen, rund 3.000 Juden

Nationalfeiertag: 30. Juli (Thronbesteigung Mohammeds VI. 1999)

Unabhängigkeit: 1956

Regierungsform: Konstitutionelle Monarchie; Elemente parlamentarischer Demokratie, zentrale Vorrechte des Königs

Staatsoberhaupt: König Mohammed VI. von Marokko (seit 1999)

Regierungschef: Abdelilah Benkirane, Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung ("Parti de la Justice et du Développement", PJD), seit November 2011

Außenminister: Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Zusammenarbeit Salaheddine Mezouar, seit Oktober 2013

Parlament: Zweikammerparlament

  • Chambre des Représentants (395 Sitze, Präsident: Rachid Talbi Alami, Rassemblement National des Indépendants (RNI), seit April 2014.
  • Chambre des Conseillers (270 Sitze, Präsident: Mohamed Cheikh Biadillah, PAM).

Regierungsparteien:

  • Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung ("Parti de la Justice et du Développement", PJD, 107 Sitze)
  • Rassemblement National des Indépendants (52 Sitze)
  • Mouvement Populaire (32 Sitze)
  • Parti du Progrès et du Socialisme (18 Sitze)

Opposition:

  • Istiqlal (60 Sitze)
  • Parti Authenticité et Modernité (47 Sitze)
  • Union Socialiste des Forces Populaires (39 Sitze)
  • Union Constitutionelle (23 Sitze)

Gewerkschaften:

  • Union marocaine du travail, UMT, unabhängig
  • Union générale des travailleurs du Maroc, UGTM, der Partei Istiqlal nahestehend
  • Union nationale du travail au Maroc, UNTM, der Partei PJD nahestehend
  • Confédération démocratique du travail, CDT, ursprünglich der Partei USFP nahestehend
  • Fédération démocratique du travail, FDT, der Partei USFP nahestehend

Organisationen der Wirtschaft: Confédération générale des Entreprises du Maroc (CGEM, Unternehmerverband, Präsidentin Miriem Bensalah)

Verwaltungsstruktur des Landes: Marokko (einschließlich des völkerrechtlich umstrittenen Gebiets der Westsahara) ist in 16 Regionen unterteilt, die sich ihrerseits in 61 Provinzen untergliedern.

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen: Marokko ist unter anderem Mitglied der Vereinten Nationen (es wurde im November 2013 für die Periode 2014-2016 als Mitglied des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen gewählt), ist Mitglied der Arabischen Liga, der Union für den Mittelmeerraum sowie der Union des Arabischen Maghreb.

Marokko ist aufgrund der Anerkennung der République Arabe Saraoui Démocratique (RASD) durch die Afrikanische Union (AU) als einziges afrikanisches Land nicht Mitglied der AU.

Wichtigste Medien:

SNRT (staatliches Radio und Fernsehen), 2 M (staatlicher Fernsehsender), mehrere staatliche und private Radiosender;

Arabische Tageszeitungen: Al Massae, Al Ahdath Al Maghribia, Assabah, Akhbar al-Yawm

Französische Tageszeitungen: L'Economiste, Le Matin, Libération, L'Opinion, Aufait, Aujourd' hui le Maroc

Wochenmagazine: Maroc Hebdo, TelQuel, La Vie Eco

Bruttoinlandsprodukt: ca. 77 Mrd. Euro 2012 (Zahlen des IWF umgerechnet auf Euro)

Prokopf-BIP: ca. 2300 Euro 2012 (Zahlen des IWF umgerechnet auf Euro)

Währung: Dirham (1 EUR = rund 11 Dirham)

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Entwicklungs­zusammenarbeit

Marokko ist Partnerland der deutschen Entwicklungs­zusammenarbeit. Nähere Informationen hierzu beim Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: