Hauptinhalt

Korea Republik Korea, Südkorea

Korea (Republik Korea, Südkorea)

Ländername: Republik Korea / Daehan Minguk

Klima: Vier ausgeprägte Jahreszeiten: Juni bis August feuchtheiß, Dezember bis Februar trocken und kalt, Frühjahr und Herbst gemäßigt.

Lage: Südlicher Teil der koreanischen Halbinsel, Grenze zwischen Süd- und Nordkorea: etwa 38. Breitengrad

Größe: 100.329 Quadratkilometer

Hauptstadt: Seoul (10,44 Millionen)

Bevölkerung: 49,04 Millionen Einwohner, jährliches Wachstum: 0,16% (2014), monoethnisch

Landessprache: Koreanisch

Religionen / Kirchen: Buddhisten (10,7 Millionen), Protestanten (8,6 Millionen), Katholiken (5,1 Millionen)

Nationaltag: 3. Oktober, "National Foundation Day", mythologischer Gründungstag

Unabhängigkeit: 15. August 1945

Staatsform/Regierungsform: Republik mit Präsidialverfassung, nur eingeschränkte Selbstverwaltung der Kommunen und Provinzen

Staatsoberhaupt: Präsidentin Park Geun-hye (seit 25.02.2013), Vertreter: Ministerpräsident Chung Hong-won (seit 26.02.2013), keine Parteizugehörigkeit

Regierungschef: Ministerpräsident Chung Hong-won (seit 26.02.2013)

Außenminister: Yun Byung-se  (seit März 2013), Minister für Auswärtige Angelegenheiten

Parlament: Nationalversammlung (300 Sitze), Vorsitzender Chung Ui-hwa, letzte Wahl: 11.04.2012, nächste Wahl: 2016

Aktuelle Zusammensetzung:

  • Saenuri Party (bis 2011 Grand National Party): 158 Sitze
  • New Politics Alliance for Democracy (NPAD): 130 Sitze
  • The Unified Progressive Party (UPP): 5 Sitze
  • Justice Party (JP): 5 Sitze
  • Unabhängige: 2 Sitze

Regierungspartei: Saenuri-Partei. Konservativ, für wirtschaftliches Wachstum, unternehmensfreundlich

Oppositionspartei:
NPAD: links, ging aus der Bürgerbewegung hervor, gewerkschaftsnah
Unified Progressive Party: weit links, Nordkorea-freundlich

Gewerkschaften: Nur Betriebsgewerkschaften sind tariffähig. Dachverbände: "Federation of Korean Trade Unions" (regierungsnah) und "Korean Confederation of Trade Unions" (oppositionsnah).

Verbände der Wirtschaft (Wirtschaftsverbände, Arbeitgeberverbände): The Korea Chamber of Commerce and Industry (KCCI), Korea International Trade Association (KITA), Korea Federation of Small and Medium Business (Kbiz), Federation of Korean Industries (FKI), Korean Employers Federation (KEF)

Verwaltungsstruktur: 17 Verwaltungsbezirke. Leiter wird durch Direktwahl alle 4 Jahre gewählt. Letzte Wahl war am 04.06.2014.

Mitgliedschaft in Internationalen Organisationen: UNO 1991, Weltbank 1955, Internationaler Währungsfonds (IWF) 1955, Asiatische Entwicklungsbank 1966, Welthandelsorganisation (WTO) 1995, Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) 1996

Wichtigste Medien:
Fernsehen, Rundfunk: KBS, MBC, SBS,  EBS, Arirang (englischsprachig)
Zeitungen: Chosun Ilbo; Joong-Ang Ilbo; Dong-A Ilbo; Kyunghyang Shinmun, Hankyoreh, Maeil Business, Korea Herald (englischsprachig), Korea Times (englischsprachig), Korea JoongAng Daily (englischsprachig)
Nachrichtenagentur: Yonhap

Bruttoinlandsprodukt: 1.304 Milliarden US-Dollar (2013)

pro Kopf: 26.205 US-Dollar (2013)

Wechselkurs: 1 Euro = 1.333 südkoreanische Won (KRW) - Stand: September 2014

Hinweis:
Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere