Hauptinhalt

Burkina Faso

Burkina Faso

Stand: November 2014

Ländername: Burkina Faso

Klima: Im Süden wechselfeuchtes subtropisches Klima, im Norden Trockensavanne

Lage: Binnenland im Sudangürtel südlich des großen Nigerbogens, Norden Teil des Sahel

Größe des Landes: 274.000 Quadratkilometer

Hauptstadt: Ouagadougou (über 2 Millionen Einwohner)

Bevölkerung: 17 Millionen Einwohner, dazu (geschätzt) 6 Millionen Burkiner in Nachbarstaaten

Landessprache: Amtssprache Französisch, Verkehrssprachen Moore, Djoula, Fulfulde

Religionen: Muslime: ca. 55 Prozent, Animisten: ca. 30 Prozent, Christen: ca. 15 Prozent

Nationaltag: 11. Dezember (Proklamation der Republik 1958)

Unabhängigkeit: 05.08.1960

Regierungsform: Zentralstaat (Dezentralisierung begonnen), laizistische Republik mit Präsidialsystem nach dem Muster der V. Republik Frankreichs.

Staatsoberhaupt: Der bisherige Staats- und Regierungschef Blaise Compaoré trat am 31. Oktober 2014 nach Massenprotesten zurück. Vertreter der Zivilgesellschaft, der Politik, der Kirchen, des Militärs und traditionelle Führerbestimmten nach eingehenden Beratungen und Unterzeichnung einer Übergangscharta am 16. November 2014 den Diplomaten Michel Kafando zum Übergangspräsidenten. Er soll das Land zu freien und fairen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im November 2015 führen.

Außenminister: Übergangspräsident Michel Kafando, seit 21.11.2014

Regierungschef: Oberstleutnant Yacouba Isaac Zida, seit 21. November 2014

Parlamentspräsident: Das Parlament wurde am 31. Oktober 2014 aufgelöst. Die Übergangscharta sieht ein Übergangsparlament vor.

Regierungspartei, Opposition: Aktuell wird das Land von einer parteiübergreifenden Übergangsregierung geführt.

Parteien: Von den etwa 200 politischen Parteien, waren zuletzt die folgenden aktiv:

  • CDP (Congrès pour la démocratie et le progress), auf Mehrheitsbeschaffung ausgerichtete Sammlungspartei ohne besondere ideologische Ausrichtung, vor dem Rücktritt Compoarés Regierungspartei
  • UPC (Union pour le Progrès et le Changement), am 1. März 2010 neu gegründete Partei von Zéphirin Diabré
  • PDP (Parti pour la Démocratie et le Progrès)
  • Sankaristen (6-7 Parteien)
  • Gruppe "14. Februar", Gruppierung von kleinen, z.T. radikalen Parteien, nicht im Parlament vertreten.
  • UNDD (Union Nationale pour la Démocratie et le Développement), seit Juni 2003 von der ADF-RDA abgespalten, liberale Ausrichtung
  • CNPB (Convention Nationale pour le Progrès du Burkina), neue Partei, deren Gründungsmitglieder sich vom CDP abgespalten haben

Gewerkschaften: 6 Dachverbände:

  • Confédération Générale des Travailleurs du Burkina (CGTB)
  • Organisation Nationale des Syndicats Libres (ONSL)
  • Union Syndicale des Travailleurs Burkinabè (USTB)
  • Confédération Nationale des Travailleurs Burkinabè (CNTB)
  • Confédération des Syndicats Burkinabè (CSB)
  • Union Générale des Travailleurs Burkinabè (UGTB) mit ca. 60 Einzelgewerkschaften

Mitgliedschaft in Internationalen Organisationen: Westafrikanische Währungs- und Wirtschaftsunion (UEMOA), Conseil de l'Entente, ANAD (Übereinkommen zu Nichtangriff und Beistand im Verteidigungsfalle), CILSS (zwischenstaatliches Komitee zur Bekämpfung von Trockenheit im Sahel), CEDEAO (Westafrikanische Wirtschaftsgemeinschaft), AKP (Afrika-, Karibik-, Pazifik-Staaten), (Afrikanische Union; früher OAU - Organisation für Afrikanische Einheit), Gemeinschaft der Sahel-Sahara Staaten (CENSAD), Vereinte Nationen, Weltbankgruppe, Islamische Weltkonferenz (OCI), Regionalbanken BOAD und BAD, regionale Zentralbank BCEAO

Wichtige Medien: Staatsfernsehen und –rundfunk, mehrere private Radio- und TV-Stationen
Wichtigste Tageszeitungen:
Sidwaya (regierungsnah), L'Observateur Paalga, Le Pays.
Wichtigste Wochenzeitungen:
Journal du Jeudi, L'Indépendant, San Finaa, L’Hebdo, L’Opinion.

Pro-Kopf-Einkommen: 649 US-Dollar (2012)

Währung: FCFA (Franc de la Communauté Financière Africaine); 1 Euro = 655,957 FCFA (fester Wechselkurs)

Hinweis:

Dieser Text stellt eine Basisinformation dar. Er wird regelmäßig aktualisiert. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben kann nicht übernommen werden.

Entwicklungs­zusammen­arbeit

Burkina Faso ist Kooperationsland der deutschen Entwicklungszusammenarbeit. Nähere Informationen hierzu beim Bundesministerium für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere