Hauptinhalt

Neue deutsch-französische Initiativen: Außenminister Le Drian zu Antrittsbesuch in Berlin

Seit dem 17. Mai ist er neuer französischer Außenminister, nur wenige Tage danach führte ihn seine erste Auslandsreise nach Berlin: Jean-Yves Le Drian ist am Montag (22.05.) mit Außenminister Sigmar Gabriel zusammengetroffen. Im Mittelpunkt der Gespräche: die Zukunft Europas.

„Ohne Frankreich und Deutschland wird Europa nicht vorankommen“

„Frankreich und Deutschland sind nicht Europa, aber ohne Frankreich und Deutschland wird Europa nicht vorankommen können“, sagte Außenminister Gabriel nach dem Gespräch mit seinem neuen französischen Kollegen Jean-Yves Le Drian. Die Wahl Emmanuel Macrons und die neue französische Regierung seien nicht nur eine große Chance für Frankreich, betonte Gabriel, sondern auch für Europa. Auch in Zukunft wollen Deutschland und Frankreich deswegen eng in Europa zusammenarbeiten – das betonten beide Minister.

Die EU befinde sich derzeit in einem schwierigen Zustand, setzte Gabriel fort. Es bedürfte nun neuer Initiativen, zum Beispiel im Bereich der Wirtschaft und Beschäftigung, bei der Sicherung von Arbeitsplätzen und der Bekämpfung von Jugendarbeitslosigkeit, aber auch bei der Sicherung der Außengrenzen der EU. Zudem müssten in den Nachbarregionen Europas Frieden und Stabilität vorangebracht werden. In allen Bereichen wollen Deutschland und Frankreich auch zukünftig enge Partner sein und Veränderungen vorantreiben.

Eurozone reformieren

Wichtig sei es, dass die deutsch-französischen Initiativen anschlussfähig für andere europäische Staaten bleiben, betonte Gabriel. In Hinblick auf die gesamte EU müsse die Eurozone reformiert werden. Die Wirtschafts- und Finanzpolitik der Mitgliedsstaaten müsse stärker verzahnt werden, zum Beispiel durch ein gemeinsames Eurogruppenbudget.

Stabilisierung in Afrika

Neue Kollegen: Außenminister Gabriel wartet vor dem Auswärtigen Amt auf Le Drian

Neue Kollegen: Außenminister Gabriel wartet vor dem Auswärtigen Amt auf Le Drian
© Gottschalk/photothek.net

Bild vergrößern
Neue Kollegen: Außenminister Gabriel wartet vor dem Auswärtigen Amt auf Le Drian

Neue Kollegen: Außenminister Gabriel wartet vor dem Auswärtigen Amt auf Le Drian

Neue Kollegen: Außenminister Gabriel wartet vor dem Auswärtigen Amt auf Le Drian

Ein weiterer Bereich, in dem Deutschland und Frankreich in Zukunft besonders eng zusammenarbeiten wollen, ist die Stabilisierung und Krisenprävention in Afrika. Frankreich sei in Afrika sehr aktiv, militärisch wie politisch, so Gabriel – Deutschland wolle hier in Zukunft unterstützen und in der Zusammenarbeit mit Frankreich einen besonderen Schwerpunkt auf Afrika legen.

„Es war ein guter Auftakt und ich freue mich auf die Zusammenarbeit“, zog Gabriel am Ende des Gesprächs Bilanz. Wenngleich es das erste Treffen zwischen Le Drian und Gabriel als Außenminister war, war es nicht die erste Begegnung der beiden. Unter Präsident Hollande war Le Drian Verteidigungsminister, auch in dieser Funktion reiste er häufig nach Berlin. Er freue sich, dass ihn seine erste Reise nach Berlin führte, sagte er nach dem Gespräch.

Zum Weiterlesen:

Frankreich


Stand 22.05.2017

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise und Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere