Hauptinhalt

Evaluierung: Menschenrechte in Deutschland

Deutschland hat während des Vorsitzes in der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) 2016 eine unabhängige Evaluierung zum Stand der eigenen Umsetzung der OSZE-Verpflichtungen in der "menschlichen Dimension" durchführen lassen. Es folgte damit dem Beispiel des schweizerischen (2014) und serbischen (2015) Vorsitz.

Durchgeführt hat diese Evaluierung das Deutsche Institut für Menschenrechte (DIMR). Untersucht wurden vom DIMR im Evaluierungsbericht fünf Themen: Toleranz und Nichtdiskriminierung, Geschlechtergleichheit, Bekämpfung des Menschenhandels, Wahlrecht (Rechte von Menschen mit Behinderungen) sowie Transparenz und demokratische Institutionen. Das Auswärtige Amt und die zuständigen Ressorts sowie die Zivilgesellschaft haben den Evaluierungsbericht des Instituts kommentiert.

Lesen Sie hier den Evaluierungsbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte und die Kommentierungen

Evaluierungsbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte und die Kommentierungen (DE) (PDF, 1 MB)
Evaluierungsbericht des Deutschen Instituts für Menschenrechte und die Kommentierungen (EN) (PDF, 2 MB)

Kommentierende Stellungnahme der zuständigen Ressorts (DE) (PDF, 260 KB)
Kommentierende Stellungnahme der zuständigen Ressorts (EN) (PDF, 277 KB)

Zusammenfassung der Kommentare zivilgesellschaftlicher Gruppen und Organisationen (DE) (PDF, 222 KB)
Zusammenfassung der Kommentare zivilgesellschaftlicher Gruppen und Organisationen (EN) (PDF, 184 KB)

Einzelkommentare:


Stand 14.10.2016

Seite teilen:

Einreise & Aufenthalt

Auswärtiges Amt

Reise & Sicherheit

Außen- und Europapolitik

Ausbildung & Karriere