Hauptinhalt

Infomesse "Karriere in internationalen Organisationen und EU-Institutionen" im Auswärtigen Amt

Einblicke in die Tätigkeitsfelder internationaler Organisationen geben und Interessierten Möglichkeiten für den Einstieg in eine internationale Karriere aufzuzeigen - das war das Ziel der Informationsmesse "Karriere in internationalen Organisationen und EU-Institutionen" am 1. Februar 2014 im Auswärtigen Amt.

Auch in diesem Jahr war eine große Bandbreite von Ausstellern in Berlin vertreten. Insgesamt 49 Internationale Organisation stellten sich vor, darunter das European Personnel Selection Office (EPSO), mehrere Entwicklungsbanken, die Internationale Organisation für Erneuerbare Energien (IRENA), das Büro der Vereinten Nationen für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) und die Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OPCW), die 2013 den Friedensnobelpreis gewann.

Informationsgespräche

Informationsgespräche
© Thorsten Lessing

An den 47 Messeständen der einzelnen internationalen Organisationen, europäischen Institutionen und Nachwuchsförderprogrammen konnten sich die gut 1650 Besucher aus erster Hand über Bewerbungs­voraussetzungen und Karrierechancen informieren. Sechs Podiumsveranstaltungen mit Erfahrungsberichten von Deutschen, die bereits in Internationalen Organisationen tätig sind, sowie 36 Präsentationen rundeten den Tag ab.

Weert Börner, Amtierender Koordinator für internationale Personalpolitik im Auswärtigen Amt und Gastgeber der Informationsmesse, fasste das Angebot so zusammen:

Diese Messe ist ein Angebot vor allem für den Nachwuchs, das heißt für junge Leute, die sich nach ihrer Ausbildung im internationalen Umfeld bewerben wollen. Aber auch Berufstätige mit mehrjähriger Berufserfahrung können viele interessante Informationen finden und nützliche Kontakte knüpfen.

Die Informationsmesse ist eine gemeinsame Veranstaltung des Koordinators für internationale Personalpolitik im Auswärtigen Amt mit dem Büro für Führungskräfte zu Internationalen Organisationen (BFIO), dem Zentrum für internationale Friedenseinsätze (ZIF), dem Mercator Program Center for International Affairs (MPC) / Mercator Kolleg für internationale Aufgaben und der Hertie School of Governance (HSoG).

Auch 2015 soll es wieder eine Informationsmesse im Auswärtigen Amt geben. Der Termin wird zu gegebener Zeit auf dieser Seite veröffentlicht.